lucas auer
 

Lucas Auer startet bei Formel 3-GP in Macao und Saisonfinale der Langstrecken-WM

Lucas Auer wird am Wochenende beim Formel 3-GP in Macao starten, am 30. November steht für den Österreicher noch das Saisonfinale der FIA-Langstrecken-WM in Bahrain auf dem Program

13.11.2013 APA

Der Österreicher Lucas Auer wird am Wochenende beim Grand Prix von Macao, einem der wichtigsten Formel 3-Rennen des Jahres, mit Teamkollege Alex Lynn starten. In Macao haben schon Größen wie der Brasilianer Ayrton Senna und der Deutsche Michael Schumacher gewonnen, Auers Onkel Gerhard Berger wurde 1983 immerhin Dritter. Der 6,12 Kilometer lange Kurs gilt als besonders anspruchsvoll. „Die Strecke ist brutal. Die Leitplanken sind schon sehr nahe. Und dann das Umfeld: Es ist schon etwas Besonderes“, so Auer.

Saisonfinale der FIA-Langstrecken-WM am 30. November

Am 30. November steht für Auer noch das Saisonfinale der FIA-Langstrecken-WM auf dem Programm. Auf dem Formel-1-Kurs von Bahrain ist Auer für das Sechsstunden-Rennen mit Kevin Weeda aus den USA und Vitantonio Liuzzi aus Italien in einem Lotus-Sportwagen genannt. „Ein Langstreckenrennen wird für mich eine völlig neue Erfahrung“, meinte der 19-Jährige. „Auch das Fahren in einem geschlossenen Rennauto wie die Tatsache, dass man sich das Auto mit Teamkollegen teilt, ist für mich noch unbekannt.“ 2014 will Auer wieder in der Formel-3-EM Gas geben.

Mehr zum Thema
pixel