MOTO-PRIX-CZE-MOTOGP
 

Lorenzo nach Sieg in Brno MotoGP-Gesamtführender

Fünfter Saisonsieg für Lorenzo – Punktgleich vor Rossi voran – Zarco in Moto2 weiter Klasse für sich – Moto-3-Premierensieg für Antonelli – Rennen für nächste Jahre gesichert

16.08.2015 APA
Der Spanier Jorge Lorenzo hat am Sonntag in Brno das MotoGP-Rennen des Motorrad-WM-Laufes von Tschechien gewonnen und damit zu WM-Spitzenreiter Valentino Rossi aufgeschlossen. Der Yamaha-Pilot landete einen Start-Ziel-Sieg und distanzierte dabei Titelverteidiger und Landsmann Marc Marquez auf Honda um 4,5 Sekunden. Rang drei ging an Rossi, der im Ziel einen Rückstand von 10,4 Sekunden aufwies.

Rossi gab damit zum ersten Mal in der laufenden Saison die Gesamtführung ab. Der Italiener hat nach elf von 18 Saisonrennen wie sein Teamkollege Lorenzo 211 Punkte. Doch der Mallorquiner hat gegenüber Rossi zwei Saisonsiege mehr auf dem Konto. Als Dritter liegt Marquez bereits 52 Punkte zurück.

Für Lorenzo war es der fünfte Saisonsieg

„Nach sechs Runden habe ich gemerkt, dass ich eine Lücke herausfahren kann. Danach war es schwierig, weil das Bike stark gerutscht ist. Zum Glück war meine Pace besser und ich konnte Marc schlagen“, sagte Lorenzo. Marquez konnte mit Platz zwei leben: „Wir haben das Maximum gegeben, darum bin ich zufrieden.“

In der Moto2-Klasse steuert Johann Zarco scheinbar unaufhaltsam dem WM-Titel entgegen. Der Franzose triumphierte vor den Spaniern Alex Rins und Esteve „Tito“ Rabat, durfte sich über den zehnten Podestplatz hintereinander freuen und liegt in der Gesamtwertung nun schon 79 Punkte vor Rabat voran.

Einen Premierensieger gab es in der Moto3-Kategorie. Der italienische Honda-Fahrer Niccolo Antonelli gewann vor seinem Landsmann Enea Bastianini und dem Südafrikaner Brad Binder. Der britische WM-Spitzenreiter Danny Kent kam über Rang sieben nicht hinaus. Der Lauf musste nach einem Startunfall zweimal gestartet werden.

Positive Nachrichten gab es für die Organisatoren. So ist die Zukunft des Großen Preises von Tschechien für Motorräder für die nächsten fünf Jahre gesichert. Das teilte die tschechische Sportministerin Katerina Valachova am Sonntag nach Verhandlungen mit dem WM-Vermarkter Dorna mit. Die Ausrichtung des Rennens war unsicher geworden, nachdem der örtliche Veranstalter Automotodrom Brno rund vier Millionen Euro Schulden beim WM-Vermarkter angehäuft hatte. Die Stadt Brno, die Verwaltungsregion Südmähren und die regionale Tourismuszentrale wollen über eine Tochtergesellschaft die Austragung des Rennens übernehmen.

Moto3- und MotoGP-Ergebnisse

MotoGP (22 Runden zu je 5,403 km/118,866 km):

1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 42:53,042 Minuten
2. Marc Marquez (ESP) Honda +4,462 Sekunden
3. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 10,397
4. Andrea Iannone (ITA) Ducati 13,071
5. Dani Pedrosa (ESP) Honda 15,650
6. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 15,725

MotoGP-WM-Stand:

1. Jorge Lorenzo 211 Punkte
2. Valentino Rossi 211
3. Marc Marquez 159
4. Andrea Iannone 142
5. Bradley Smith (GBR) Yamaha 106
6. Andrea Dovizioso 104

Moto3 (12 Runden zu je 5,403 km/64,836 km):

1. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 25:56,866 Minuten
2. Enea Bastianini (ITA) Honda +0,152 Sekunden
3. Brad Binder (RSA) KTM 0,376
4. Efren Vazquez (ESP) Honda 0,540
5. Jorge Navarro (ESP) Honda 0,560
6. Romano Fenati (ITA) KTM 0,821
7. Danny Kent (GBR) Honda 1,179

Moto3-WM-Stand (nach 11 von 18 Rennen):

1. Danny Kent 199 Punkte
2. Enea Bastianini 154
3. Romano Fenati 122
4. Miguel Oliveira (POR) KTM 111
5. Efren Vazquez 109
6. Brad Binder 99
7. Niccolo Antonelli 94

Nächstes Rennen: Grand Prix von Großbritannien am 30. August in Silverstone.

Mehr zum Thema
pixel