Hamilton siegt in Ungarn nach einenm dramatischen Rennen mit zahlreichen Safety-Car-Phasen und Gelben Flaggen. © Lars Baron/Getty Images
Hamilton siegt in Ungarn nach einenm dramatischen Rennen mit zahlreichen Safety-Car-Phasen und Gelben Flaggen. © Lars Baron/Getty Images
 

Formel 1 Livestream: Ricciardo gewinnt vor Alonso

Formel 1 GP von Ungarn Livestream: Liveticker mit allen Zwischenständen, Liveberichten vom Formel 1 Grand Prix von Ungarn in Budapest

27.07.2014 APA

RICCIARDO SIEGT IN UNGARN VOR ALONSO UND HAMILTON

Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat am Sonntag in Budapest nach einem dramatischen Rennen den Formel-1-Grand-Prix von Ungarn gewonnen. Es war der 2. Saisonsieg für den Australier nach seinem Triumph in Kanada. Er gewann 5,2 Sekunden vor Fernando Alonso auf Ferrari und den beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und WM-Leader Nico Rosberg. Erstmals in dieser Saison kam kein Mercedes in die Top 2.

Rosberg führt in der WM-Wertung nun mit 202 Zählern vor Hamilton (191), Ricciardo (131) und Alonso (115). Sebastian Vettel, der im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Ricciardo heuer noch ohne Saisonsieg ist, musste sich mit Rang sieben begnügen.

Letzte Runde: Rosberg versucht wiederholt Hamilton zu überholen, aber der drängt Rosberg ab.
68.: 
Alonsos Reifen sind am Ende. Hamilton hat es noch nicht geschafft an ihm vorbei zu fahren, da auch er mit den Reifen kämpft. Rosberg hat aufgeschlossen, liegt jetzt direkt hinter Hamilton mit viel besseren Reifen.
68.: RICCIARDO FÜHRT 2 RUNDEN VOR SCHLUSS!
67.: Ricciardo überholt Hamilton und ist jetzt 2.! 3 Runden vor Schluss klebt er jetzt am Heck von Alonso.
66.: 
Alonso hält Hamilton und Ricciardo in Schach.
65.: 
Rosberg holt 3,5 Sekunden pro Runde auf das Führungstrio auf! Es fehlen nur noch 11 Sekunden auf Ricciardo.
63.: 
Alonso verbremst sich und fährt in einer Schikane gerade aus und winkt zugleich. Er bleibt in Führung, ein „Advantage“ für ihn war es nicht.
61.: 
Rosberg überholt Massa in der ersten Kurve und ist jetzt Vierter. Alonso, Hamilton und Ricciardo liegen an der Spitze innerhalb von Sekunden.
60.: 
Rosberg wird von Massa und Räikkönen an 6. Stelle aufgehalten. Er kann Räikkönen in der ersten Kurve überholen.
59.: 
Ricciardo holt schnell auf Hamilton auf, der auf Alonso aufgeschlossen hat. Ein Dreikampf an der Spitze deutet sich an.
57.: 
Rosberg an der Box. Er kommt an der 7. Position wieder auf die Strecke.
55.: 
Riccardo an der Box. Alonso führt das Rennen wieder an. Hamilton liegt knapp 4 Sekunden hinter ihm.
54.: 
Ricciardo hat, 14 Sekunden vor Alsonso gelegen, Probleme mit den Hinterreifen. Er wird gleich an die Box kommen.

Zwischenstand beim GP von Ungarn nach 53 von 70 Runden:

1. Ricciardo
2. Alonso
3. Hamilton
4. Rosberg
5. Bottas
6. Massa
7. Räikkönen
8. Vettel
9. Vergne
10. Button

46.: Massa kommt an die Box. Er bekommt zum 2. mal die härteren, weißen Reifen. Hamilton klagt wiederholt über Hitze unter seinem Sitz.
45.: 
Ricciardo fährt an der Spitze mit 15 Sekunden Vorsprung vor Massa. Der wird dicht gefolgt von Alonso, Hamilton und Rosberg. 
44.: 
Maldonado kommt an die Box und reiht sich an 14 Stelle wieder ein.
43.: 
Räikkönen und Vettel kämpfen mit Maldonado um den 7. Platz.
42.: Räikkönen kommt an die Box und reiht sich zwischen Maldonado und Vettel ein.

Zwischenstand beim GP von Ungarn nach 41 von 70 Runden:

1. Ricciardo
2. Massa
3. Räikkönen
4. Alonso
5. Hamilton
6. Rosberg
7. Bottas
8. Maldonado
9. Vettel
10. Vergne


36.: 
Ricciardo fährt an 3. Poition die schnellste Rennrunde.
35.: 
Vergne und Vettel an der Box.
34.: 
Hamilton fährt an Vergne vorbei und übernimmt die 2. Position.
34.: 
Gutierrez fährt seinen Sauber in die Box. Gutierrez ist out.
33.: 
Rosberg kommt an die Box. 
33.: 
Vettel dreht sich an der selben Stelle wie Perez. Der Red Bull berührt die Boxenmauer nur ganz leicht. Vettel kann mit Riesenglück weiterfahren.

Zwischenstand beim GP von Ungarn nach 32 von 70 Runden:

1. Alonso
2. Vergne
3. Rosberg
4. Vettel
5. Hamilton
6. Ricciardo
7. Massa
8. Räikkönen
9. Button
10. Sutil

29.: Alonso kann sich an der Spitze absetzen. Rosberg kommt an Vergne, und Hamilton an Vettel nicht vorbei.
28.: Dichtes Feld an der Spitze: 
Alonso vor Vergne, Rosberg, Vettel, Hamilton, Ricciardo und Massa
26.: 
In der Safety-Car-Phase muss auch Kobayashi aufgeben. 
24.: 
Ricciardo kommt als führender an die Box. Alonso übernimmt nun die Führung.
23.: SAFETY CAR! Gelbe Flagge: Perez verunfallt schwer an der Boxenmauer.
21.: 
Ricciardo fährt die schnellste Runde.

Zwischenstand nach 20 von 70 Runden:

1. Ricciardo
2. Massa
3. Alonso 
4. Vergne
5. Rosberg
6. Vettel
7. Hamilton
8. Perez
9. Bottas
10. Gutierrez

17. Runde: Hülkenberg kollidiert mit seinem Teamkollegen. Hülkenberg ist out.
16. Runde:
 Rosberg und Vergne kämpfen um den 4. Rang. Vergne kann sich durchsetzten.
15. Runde: Rosberg wird nach hinten durchgereicht.
14. Runde: Restart: Button überholt Ricciardo und führt nun das Rennen an.
12. Runde: Rauch aus den hinteren Rädern von Rosberg. 
11. Runde:
 Grosjean verunfallt an der selben Stelle wie Ericsson. Das Safety-Car bleibt draußen.

Zwischenstand nach 11 von 70 Runden:

1. Daniel Ricciardo
2. Jenson Button 
3. Felipe Massa
4. Nico Rosberg
5. Kevin Magnussen
6. Jean-Eric Vergne
7. Sebastian Vettel
8. Fernando Alonso 
9. Nico Hülkenberg
10. Sergio Perez

9. Runde: SAFETY CAR! Ericsson verunfallt schwer. Die Fahrer kommen nun alle an die Box zum Reifenwechsel.
8. Runde: 
Hamilton liegt schon an 13. Stelle.
7. Runde: 
Bottas und Vettel fighten um den 2. Platz. Rosberg liegt schon 8 Sekunden voran. 
3. Runde: 
Rosberg fährt an der Spitze Bottas und Vettel davon.
2. Runde: 
Die Strecke ist sehr rutschig, praktisch alle Fahrer haben Probleme mit der Traktion
1. Runde:
 Hamilton verbremst sich und kommt von der Strecke ab, kann aber weiterfahren. Er touchiert die Planke leicht und beschädigt den Frontflügel dabei leicht. Bottas überholt Vettel. Ricciardo kommt nicht gut weg. Er verliert 2 Plätze und liegt nun am 6. Rang hinter Button.

14:03: Start

++ Kwjat muss aus der Box starten.

Formel 1 Live-Stream: Live-Übertragung bei ORF, RTL & SRF

Wechselt Sebastian Vettel zu Mercedes?

Im Vorfeld des Ungarn-Rennens machten aber auch Gerüchte die Runde, wonach sich Vettel von Red Bull spätestens 2016 verabschieden könnte. Vettel könnte dann zu Mercedes wechseln, falls Hamilton den Rennstall verlassen sollte.

Lewis Hamilton nach Unfall mit beschwerden

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton muss nach seinem schweren Unfall in Hockenheim Sonderschichten mit seinem Physiotherapeuten einlegen. „Meine Knie sind nicht das Problem, dafür aber mein Rücken und mein Nacken. Mein Rücken schmerzt mehr als gewöhnlich“, wurde der Mercedes-Star am Dienstag in britischen Medien zitiert.

Hamilton fuhr schon in Hockenheim von Platz 20 aufs Podest

Vor dem Grand Prix von Ungarn am Wochenende in Mogyorod bei Budapest will sich Hamilton daher einer speziellen Behandlung unterziehen. Der 29-jährige Ex-Weltmeister war im Qualifying in Hockenheim nach einem Bremsdefekt heftig in die Streckenbegrenzung gekracht. Im Rennen kämpfte sich der WM-Zweite, dem nun 14 Punkte auf seinen führenden Stallrivalen Nico Rosberg fehlen, aber noch von Startplatz 20 auf Rang drei nach vorne.

 

Eine Runde mit Lewis Hamilton auf dem Hungaroring

Streckeninformationen zum Hungaroring

_Formel-1-Strecke-Grand-Prix-ungarn

>> Tickets für das Formel-1-Rennwochenende am Hungaroring sind noch an den Tageskassen erhältlich

Qualifying-Ergebnisse: Samstag, 26 Juli 2014, 14:00 Uhr

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:22,715 Min. (190,674 km/h)
2. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:23,201
3. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:23,354
4. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:23,391
5. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:23,909
6. Felipe Massa (BRA) Williams 1:24,223
7. Jenson Button (GBR) McLaren Mercedes 1:24,294
8. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:24,720
9. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:24,775
10. Kevin Magnussen (DEN) McLaren Mercedes
11. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 1:24,706
12. Adrian Sutil (GER) Sauber 1:25,136
13. Sergio Perez (MEX) Force India 1:25,211
14. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber 1:25,260
15. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:25,337
16. Jules Bianchi (FRA) Marussia 1:27,419
17. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:26,792
18. Kamui Kobayashi (JPN) Caterham 1:27,139
19. Max Chilton (GBR) Marussia 1:27,819
20. Marcus Ericsson (SWE) Caterham 1:28,643
21. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes
22. Pastor Maldonado (VEN)  Lotus, beide ohne Zeit

Ergebnis 1. Freies Training: Freitag, 25. Juli 2014,10:00-11:30 Uhr

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:25,814
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:25,997
3. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:26,421
4. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:26,872
5. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:27,220
6. Kevin Magnussen (DEN) McLaren 1:27,357
7. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:27,683
8. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:27,782
9. Jenson Button (GBR) McLaren 1:27,804
10. Felipe Massa (BRA) Williams 1:27,960

2. Freies Training: Freitag, 25. Juli 2014, 14:00 Uhr

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:24,482
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes +0,238 Sekunden
3. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 0,629
4. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 0,955
5. Kevin Magnussen (DEN) McLaren 1,098
6. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1,248
7. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1,501
8. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1,517
9. Jenson Button (GBR) McLaren 1,752
10. Felipe Massa (BRA) Williams 1,920

3. Freies Training: Samstag, 26 Juli 2014, 11:00 Uhr

1. Lewis Hamilton (ENG) Mercedes 1:24,048 Min.
2. Nico Rosberg (GER) Mercedes +0,047 Sek.
3. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 0,407
4. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 0,630
5. Valtteri Bottas (FIN) Williams 0,637
6. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 0,721
7. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 0,770
8. Kevin Magnussen (DEN) McLaren 0,819
9. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1,114
10. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 1,122

Links zur Formel 1

 

pixel