Wurz startet im Hybrid-Toyota TS030.
Wurz startet im Hybrid-Toyota TS030.
 

Le Mans 2013: ORF eins berichtet 7 Stunden lang

Formel 1- Kommentator Alexander Wurz wird morgen ab 15 Uhr im ORF zu sehen statt zu hören sein.

21.06.2013 APA

 

Nahe der französischen Stadt Le Mans geht morgen, Samstag, ab 15 Uhr, wieder das berühmte 24-Stunden-Rennen über die Bühne. Von Position 5 startet der ORF-Formel 1-Kommentator Alexander Wurz mit seinem Hybrid-Toyota TS030. Der Österreicher kämpft nach seinen Siegen in den Jahren 1996 und 2003 um den dritten Titel.

Mit Dominik Kraihamer und Richard Lietz sind zwei weitere Österreicher am Start. Der ORF schickt Marc Wurzinger ab 22. Juni, 14.25 Uhr in ORF eins als Kommentator mit insgesamt sieben ausführlichen Live-Einstiegen mit einer Gesamtlänge von sieben Stunden ins Rennen.

Der Racing-Plan in ORF eins:

Samstag, 22. Juni:
14.50 Uhr – Der Start
1.00 Uhr – Der Abend
4.00 Uhr – Die Nacht

Sonntag, 23. Juni:
7.00 Uhr – Der Morgen
11.25 Uhr – Der Vormittag
12.30 Uhr – Zu Mittag
14.25 Uhr – Das Ziel

Die ORF-Live-Einstiege sind via ORF-TVthek auch als Live-Stream zu sehen.

 

Hier gehts zu den Zwischenberichten vom 24 Stunden Rennen in Le Mans:

Le Mans 24 Stunden Rennen nach 6 Stunden (mit Video vom Unfall von Simonsen)

Le Mans 24 Stunden Rennen nach 12 Stunden

Le Mans 24 Stunden Rennen nach 19 Stunden

pixel