grössing schwarz ford fiesta
Grössing und Schwarz gewinnen die Lavanttal Rallye. © Harald Illmer
 

Lavanttal Rallye: Grössing holt sich Sieg

Nach technischem Defekt von Hermann Neubauer holt sich Grössing den Sieg.

12.04.2014 APA

Gerwald Grössing hat sich am Samstag den Gesamtsieg in der Lavanttal-Rallye im Raum Wolfsberg gesichert. Der 47-jährige Ford-Pilot profitierte bei seinem Premierenerfolg von einem technischen Defekt am Fiesta seines Markenkollegen Hermann Neubauer auf der letzten Sonderprüfung, der den Spitzenreiter auf den vierten Rang zurückwarf, und siegte exakt eine Minute vor Mario Saibel (Skoda Fabia).

Neubauer auf den vierten Platz zurückgerutscht

Raimund Baumschlager verbesserte sich nach seinem Unfall am Freitag vor rund 50.000 Fans vom 103. auf den 8. Rang und holte mit dem Sieg auf der letzten Sonderprüfung noch drei Zusatzpunkte. Er führt die Gesamtwertung weiter überlegen an. Der 25-jährige Salzburger Neubauer musste wegen eines gebrochenen Federbeins im Finish die Hoffnung auf den Sieg begraben, aus einem Vorsprung von einer Minute (Bestzeiten auf 6 von 12 SP) wurde ein Rückstand von 2:13 Minuten.

Grössing hatte Ähnliches bei der Rebenland-Rallye erlebt. „Er tut mir auch wirklich unendlich leid. Aber ich betrachte es irgendwie auch als ausgleichende Gerechtigkeit. Es ist unser erster Sieg in der Division I und über den freuen wir uns riesig.“

Ergebnisse 38. Lavanttal-Rallye – Endstand nach 12 Sonderprüfungen:

  1. Grössing/Schwarz (A/A)   Ford Fiesta R5   1:49:39,7 Std
  2. Saibel/Mayrhofer(A/A)   Skoda Fabia S2000   +1:00,0 Min
  3. Kössler/Hofmann(D/A)   Subaru Impreza R4   +2:11,9 Min
  4. Neubauer/Ettel(A/A)   Ford Fiesta S2000   +2:13,7 Min
  5. Brugger/Wicha(A/D)   Skoda Fabia S2000   +3:04,2 Min
  6. Gassner/Thannhäuser(D/D)   Mitsubishi Evo X   +3:56,9 Min
  7. Humar/Rus(Slo/Slo)   Renault Clio R3   +7:47,5 Min
  8. Baumschlager/Zeltner (A/A)   Skoda Fabia S2000   +8:02,3 Min
  9. Turk/Loznar (Slo/Slo)   Peugeot 208 R2   +8:15,9 Min
10. Zupanc/ Kacin (Slo/Slo)   Mitsubishi Evo IX   +9:07,4 Min

 

SP-Bestzeiten: Neubauer 6, Baumschlager 5, Grössing 1

Rallye ÖM-Gesamtwertung nach 3 Rennen – Division I:

1. Baumschlager 56
2. Saibel 40
3. Grössing 29
4. Asja Zupanc 27
5. Neubauer und Robert Kubica (POL), je 23.

Quelle: APA

Mehr zum Thema
pixel