Robert Kubica absolviert im Raum Freistadt einen Testlauf für die Rallye Monte Carlo.
 

Jänner-Rallye: Baumschlager will gegen Kubica gewinnen

Der österreichische Staatsmeister Raimund Baumschlager hat bei der Jänner-Rallye mit Ex-Formel 1-Pilot Robert Kubica, Kajetan Kajetanowicz und Andreas Aigner starke Gegner.

02.01.2014 APA

Ex-Formel 1-Pilot Robert Kubica wird bei der 31. Auflage der Jänner-Rallye am kommenden Wochenende einen Testlauf für die Rallye Monte Carlo absolvieren. Für den österreichischen Staatsmeister Raimund Baumschlager ist Kubica, der in einem Ford Fiesta S2000 antritt, der „große Favorit“. Trotzdem will er versuchen, auch gegen den Polen zu gewinnen: „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich gewinnen will. Aber es wird natürlich sehr schwer“, so Baumschlager. Aber auch Kubicas Landsmann Kajetan Kajetanowicz und nicht zuletzt Andreas Aigner, der „nicht umsonst Welt- und Europameister“ sei, könnten es Baumschlager schwer machen. 

85 Teams aus 13 Ländern bei Jänner-Rallye

Peugeot-Fahrer Aigner weiß nach seinem Autowechsel nicht so recht, was ihn erwartet. „Der Umstieg vom Gruppe-N-Subaru in ein S2000-Auto ist nicht leicht. Aber natürlich will ich mich nach vorne orientieren“, meinte Aigner. Auch das Wetter und die richtige Reifenwahl werden eine Rolle spielen. „Ein falscher Griff bei den Reifen, und es kann rasch vorbei sein“, betonte Aigner. Insgesamt haben sich für die zur österreichischen Meisterschaft und zur EM zählende Rallye 85 Teams aus 13 Nationen angesagt.

pixel