(c) Bild: Bas Czerwinski / EPA / picturedesk.com
Wird Verstappen zur jüngsten Formel 1- Legende?
 

Ist Verstappen der neue Senna?

Ist der 16-jährige Newcomer Max Verstappen mit Formel 1-Legende Ayrton Senna vergleichbar? Geht es nach Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko, ja.

24.09.2014 APA

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Der erst 16-jährige Niederländer Max Verstappen wird Jean Eric Vergne bei Red Bulls Talentschmiede Toro Rosso ablösen. Darüber sind nicht alle begeistert. Von Red Bull gibt es naturgemäß einen Haufen Vorschusslorbeeren: Immerhin waren die Österreicher nicht die einzigen, die Interesse an Verstappen hatten. Dementsprechend hohe Erwartungen hat auch Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko: Am ehesten könne man den Niederländer mit dem legendären Dreifach-Weltmeister Ayrton Senna vergleichen.

Red Bull und Toro Rosso spielen mit Verstappen „nicht Lotto“

„Er ist ein außergewöhnliches Talent, das nur einmal alle zehn Jahre daherkommt“, sagte Marko am Mittwoch in einem Interview mit der offiziellen Formel-1-Website. „Wir spielen nicht Lotto. Wir wissen, was wir tun“, kommentierte er die Bedenken, die vor allem von der Konkurrenz geäußert werden. Verstappen sei bereits deutlich reifer, als es sein Alter vermuten ließe. Marko: „Man darf nicht auf sein Alter schauen. Er hat mit Experten in der Entwicklung junger Fahrer gesprochen, und die alle sagen, dass er im Kopf eher 22 als 16 ist.“

Verstappen bereits in Suzuka im Einsatz

Verstappen wird kommende Saison bei Toro Rosso zum jüngsten Piloten der Formel-1-Geschichte. Bereits in eineinhalb Wochen in Suzuka soll der Teenager sein erstes Freitagstraining für Red Bulls Zweitteam absolvieren, wenn er bis dahin eine Superlizenz erhalten hat. Der Sohn des früheren Formel-1-Piloten Jos Verstappen wird kommende Woche erst 17 Jahre alt.

Verstappen wird von Beginn an alles abverlangt

Seit seinem vierten Lebensjahr fährt der Niederländer Rennen. In der Formel-3-EM liegt das Ausnahmetalent derzeit auf Rang zwei. „Wir erwarten, dass er vom ersten Rennen an konkurrenzfähig ist“, sagte Marko. Auf die Frage, ob man ihm mit irgendjemandem vergleichen könne, antwortete der steirische Ex-Rennfahrer: „Am ehesten mit Ayrton Senna.“

pixel