„Grazie! Grazie! Grazie!“ – Pressestimmen zum GP Malaysia

Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Malaysia. Was schreibt die Presse über den Erfolg von Sebastian Vettel und Ferrari?

30.03.2015 APA

Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Malaysien, Sebastian Vettel feiert seinen ersten Sieg für Ferrari.

Pressestimmen aus Italien

„Gazzetta dello Sport“: „Grazie! Grazie! Grazie! Ferrari triumphiert in Malaysia. Eine Formel 1, die nach Jahren der Dominanz von Red Bull und Mercedes erschöpft ist, reibt sich die Augen angesichts dieser Heldentat von Sebastian Vettel. Es ist auch ein Comeback für Seb: Jetzt kann man nicht mehr sagen, dass Vettel die WM nur wegen eines überlegenen Red Bulls gewonnen hat. Stärker als die Kolosse von Mercedes, die Minderwertigkeitskomplexe besiegt, vor allem dank Sebastian Vettel, einem Deutschen, der das Team mitreißt.“

„Tuttosport“: „Märchenhafte Rote! Vettel bringt Ferrari nach zwei Jahren Dunkelheit zurück zum Triumph.“

„Corriere dello Sport“: „Ferrari ist zurück. Mit Vettel der erste Sieg nach zwei Jahren, jetzt fordert Ferrari Mercedes im Kampf um die WM heraus. Sebastian Vettel hat in zwei Tagen ein Meisterwerk vollbracht, indem er in der Qualifikation wie im Rennen riesig gefahren ist. Von Schumi zu Seb: Die Roten finden ihren verlorenen Kaiser wieder.“

„La Repubblica“: „Vettel zeigt sein Können am Steuer, die Nüchternheit Schumachers, aber auch die Fähigkeit, vom Team und den Roten geliebt zu werden. Sobald er kann, spricht er Italienisch und er vergisst nie zu sagen, dass Ferrari ein Mythos ist.“

Pressestimmen aus Deutschland

„Bild“: „VETTEL RASANTI-GIGANTI! Schreie, Tränen, Jubel und Party nach seinem ersten Ferrari-Sieg. Er kreischte über den Bord-Funk, sprang auf dem Sieger-Podium in die Luft und kündigte für den Abend ein Besäufnis an! Sebastian Vettel flippte beim Formel-1-Sieg für Ferrari richtig aus.“

„Frankfurter Allgemeine Zeitung“: „Sein Traum wird wahr. Erster Sieg im zweiten Rennen für Ferrari: Sebastian Vettel düpiert in Malaysia die beiden Mercedes-Piloten und beflügelt die Phantasie der Tifosi: Ist der Deutsche ihr nächster Schumacher?“

„Süddeutsche Zeitung“: „Ein Triumph über alle Zweifler: Sebastian Vettel glückt schon im zweiten Rennen für Ferrari der erste Sieg. Der viermalige Weltmeister ist überrascht und erleichtert darüber, dass er die Scuderia so schnell beflügeln kann.“

Pressestimmen aus Spanien

„El Mundo“: „Ferrari gewinnt erstmals seit zwei Jahren wieder ein Rennen. Allerdings wird der Rennstall noch viele Kilometer zurücklegen müssen, bis absehbar wird, wie sehr er seinen Rennwagen verbessert hat.“

„Marca“: „Vettel verdankt seinen Sieg zur Hälfte einem Ferrari-Rennwagen, der eine gute Form präsentiert, und zur Hälfte den Fehlern der Konkurrenz von Mercedes.“

Pressestimmen aus Großbritannien

„Times“: „Man hätte nur auf einen Sieg von Lewis Hamilton setzen können an diesem drückend heißen Austragungsort Sepang, aber Vettel und Ferrari haben ihre bestechende Form wiedergefunden. Sie wird rund um die Welt Millionen von Fans begeistern, die schon gefürchtet hatten, dass das Mercedes-Paar Hamilton und Nico Rosberg diese Weltmeisterschaft erdrücken würde.“

„Daily Mail“: „Malaysia war eine Wiederbelebung für einen Sport in der Krise, ein packender Wettstreit zwischen dem Silberpfeil von Lewis Hamilton und der am Ende siegreichen, glänzend roten Maschine von Sebastian Vettel.

pixel