f1-pressestimmen-gp-europa-baku
 

Probleme bei Hamilton. Rosberg baut WM-Führung aus

Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Europa 2016, der erstmals auf dem Baku City Circuit in Aserbaidschan stattfand.

20.06.2016 APA

Nico Rosberg sichert sich vor Sebastian Vettel und Sergio Perez den Großen Preis von Europa bei dessen Premiere in Baku. Detail am Rande: Valtteri Bottas fährt mit 378 km/h zum Formel-1-Geschwindigkeitsrekord.

Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Europa in Baku

Pressestimmen aus Großbritannien

  • „The Guardian“: „Frustrierter Hamilton kriegt einen frostigen Empfang. Beschränkungen beim Funkverkehr machen den Briten machtlos.“
  • „Daily Telegraph“: „Regeln des Funkverkehrs untersagen es dem Team, dem führenden Champion zu helfen.“
  • „The Times: „Hamilton kam inmitten einer Erfolgsserie in die Hauptstadt Aserbaidschans – der unwahrscheinlichsten aller Motorsport-Ziele – und hoffte auf einen Hattrick. Als er die Stadt verließ, wunderte er sich, wer Herr seines Autos war – er oder die Milliarden von Algorithmen, die durch das Computer-Gehirn pulsieren, das seinen stets siegreichen Mercedes antreibt.“

Pressestimmen aus Deutschland

  • „Frankfurter Allgemeine“: „Hamilton kam sich durchaus gerädert vor vom Arbeitsalltag. Nicht mal die schnellste Rennrunde überließ Rosberg seinem Teamkollegen. Das hatte was von Alijew: Der Staatspräsident ließ es sich auch nicht nehmen, bei der Siegerehrung aufzukreuzen.“
  • „Bild Zeitung“: „Rosberg ist jetzt der König von Raserbaidschan! Der Mercedes-Star siegte auf dem Hochgeschwindigkeits-Altstadtkurs in Baku souverän, baute seine Führung in der WM auf 24 Punkte vor Teamkollege Lewis Hamilton (wurde Fünfter) aus.“
  • „Süddeutsche Zeitung“: „Spazierfahrt durchs Land des Feuers.“

Pressestimmen aus Italien

  • „Gazzetta dello Sport“: „Zu viel Rosberg für Ferrari. Nico ist der erste König von Baku. Seb fährt großartig und setzt sich mit einem Ferrari durch, der noch nicht reif für den Sieg ist.“
  • „Tuttosport“: „Vettel Zweiter, das reicht Marchionne nicht. Ferrari erreicht das Maximum beim ersten GP in Baku. Das Maximum ist ein zweiter Platz hinter Mercedes.“
  • „Corriere dello Sport“: „Rosberg gibt den Ton an, Vettel ist auf seiner Spur. Es war der gewöhnliche GP, dominiert von Mercedes, aber mit einem schönen Ferrari.“
  • „Corriere della Sera“: „Baku erfüllt die Erwartungen nicht. Rosberg nimmt die Zügel wieder in die Hand, der ungehorsame Vettel wird Zweiter. Der neue Kurs enttäuscht: Kein Spektakel. Im sogenannten Land des Feuers wird die Flamme von Nico Rosberg wieder entzündet.“

Pressestimmen aus Spanien

  • „El Pais“: „Nico Rosberg erholt sich von seiner Schwächephase und baut seinen Vorsprung vor der Konkurrenz aus.“
  • „El Mundo“: „Die vielen Knöpfe am Steuerrad seines Rennwagens werden für Lewis Hamilton zu einem Alptraum.“
  • „Marca“: „Rosberg landet einen überzeugenden Sieg. Trotz technischer Probleme gelingt ihm eine Spazierfahrt vor Sebastian Vettel.“

Endstand Grand Prix von Europa in Baku

51 Runden a 6,006 km = 306,306 km

8. von 21 Saisonrennen

  1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 01:32:52,366
  2. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +16,696
  3. Sergio Perez (MEX) Force India +25,241
  4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +33,102
  5. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +56,335
  6. Valtteri Bottas (FIN) Williams +01:00,886
  7. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +01:09,229
  8. Max Verstappen (NED) Red Bull +01:10,696
  9. Nico Hülkenberg (GER) Force India +01:17,708
  10. Felipe Massa (BRA) Williams +01:25,375
  11. Jenson Button (GBR) McLaren +01:44,817
  12. Felipe Nasr (BRA) Sauber +1 Runde
  13. Romain Grosjean (FRA) Haas +1 Runde
  14. Kevin Magnussen (DEN) Renault +1 Runde
  15. Jolyon Palmer (GBR) Renault +1 Runde
  16. Esteban Gutierrez (MEX) Haas +1 Runde
  17. Marcus Ericsson (SWE) Sauber +1 Runde
  18. Rio Haryanto (INA) Manor +2 Runden

Ausgeschieden: Fernando Alonso (ESP) McLaren, Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso, Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso, Pascal Wehrlein (GER) Manor

Schnellste Runde: Nico Rosberg (GER) Mercedes, 48. Runde: 01:46,485

WM-Stand

Nach 8 von 21 Rennen

  1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 141
  2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 117
  3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 96
  4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 81
  5. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 78
  6. Max Verstappen (NED) Red Bull 54
  7. Valtteri Bottas (FIN) Williams 52
  8. Sergio Perez (MEX) Force India 39
  9. Felipe Massa (BRA) Williams 38
  10. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 22
  11. Romain Grosjean (FRA) Haas 22
  12. Nico Hülkenberg (GER) Force India 20
  13. Fernando Alonso (ESP) McLaren 18
  14. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 18
  15. Kevin Magnussen (DEN) Renault 6
  16. Jenson Button (GBR) McLaren 5
  17. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren 1

Konstrukteurs-WM

Nach 8 von 21 Rennen

  1. Mercedes 258
  2. Ferrari 177
  3. Red Bull 140
  4. Williams 90
  5. Force India 59
  6. Toro Rosso 32
  7. McLaren 24
  8. Haas 22
  9. Renault 6

Verstappen 13 Punkte bei Toro Rosso vor Wechsel zu Red Bull eingefahren. Kwjat 21 Punkte bei Red Bull vor Wechsel zu Toro Rosso eingefahren.

pixel