Montoya feiert nach 14 Jahren wieder einen Sieg in der Indy-Series. © Drew Hallowell/Getty Images
 

IndyCar: Montoya feiert ersten Sieg nach Rückkehr

Juan Pablo Montoya kehrte heuer nach 14 Jahren in den Indy-Sport zurück. Am Sonntag gewann er wieder in Pennsylvania.

07.07.2014 APA

Der ehemalige Formel-1-Pilot Juan-Pablo Montoya hat nach seiner Rückkehr in den IndyCar-Sport den ersten Sieg eingefahren. Der Kolumbianer setzte sich am Sonntag bei den „500 Meilen von Pocono“ in Pennsylvania vor dem Brasilianer Helio Castroneves und seinem Landsmann Carlos Munoz durch. Die Gesamtwertung führt der Australier Will Power an, Montoya ist Vierter.

Pocono International Raceway Präsident Brandon Igdalsky mit den 3 Podiumsplatzierten. © Jeff Zelevansky/Getty Images

Pocono International Raceway Präsident Brandon Igdalsky mit den 3 Podiumsplatzierten. © Jeff Zelevansky/Getty Images

Montoya fuhr quer durch den Motorsport

Montoya gewann im Jahr 2000 das legendäre 500 Meilen-Rennen von Indianapolis, ab 2001 fuhr er für das Formel-1-Team von Williams-BMW und wechselte 2005 zu McLaren-Mercedes, wo er 2006 nicht mehr erwünscht war. Danach war er in verschiedenen Serien aktiv (ChampCar, NASCAR). Heuer kehrte der 38-Jährige in die IndyCar-Serie zurück.

Bussi zum Sieg von Montoyas Frau Connie. © Drew Hallowell/Getty Images

Bussi zum Sieg von Montoyas Frau Connie. © Drew Hallowell/Getty Images

Mehr zum Thema
pixel