Hamilton trennt sich von seinem Management

Hamilton will sich nicht mehr von Fuller vertreten lassen.

02.11.2014 APA

Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton trennt sich von seinem Management. Das hat der Brite beim US-Grand-Prix in Austin bestätigt. Derzeit wird Hamilton von Simon Fuller’s XIX Entertainment vertreten. „Der Vertrag läuft aus und ich werde etwas anderes machen“, erklärte der englische Mercedes-Pilot in Texas. „Ich weiß noch nicht was, aber ich werde bis zum Jahresende eine Entscheidung treffen.“

Vor Fuller wurde Hamilton von seinem Vater betreut

Fuller hat auch Englands früheren Fußball-Teamkapitän David Beckham, Tennisspieler Andy Murray und Tour-Sieger Bradley Wiggins unter Vertrag. Fullers Management-Gruppe war 2011 bei Hamilton zum Zug gekommen, nachdem der Weltmeister von 2008 die Vertretung durch seinen Vater beendet hatte.

Mehr zum Thema
pixel