alonso abu dhabi
 

Grand Prix von Abu Dhabi: Alonso im Krankenhaus durchgecheckt

Nach seinem gewagten Ausweichmanöver beim Grand Prix von Abu Dhabi musste sich der Ferrari-Pilot einer Routineuntersuchung unterziehen – trotz enormer Kräfte seien keine Verletzungen festgestellt worden

04.11.2013 APA

Fernando Alonso musste nach seinem gewagten Ausweichmanöver beim Grand Prix von Abu Dhabi am Sonntag ins Krankenhaus zur Routineuntersuchung, wie ein Ferrari-Sprecher am Montag bestätigte. Bei dem Manöver gegen den französischen Toro-Rosso-Piloten Jean-Eric Vergne war Alonso mit voller Wucht über die Randsteine gefahren und sei dabei heftigsten Kräften bis zum 25-fachen seines Körpergewichtes ausgesetzt gewesen. Die Ärzte hätten aber keine Verletzungen festgestellt.

Alonso kann noch lächeln

Auch Alonso hatte bereits nach dem Rennen beruhigt: „Ich habe meine Zähne noch alle.“ Er verspürte durch die Erschütterungen aber Rückenschmerzen. Den Grand Prix beendete Alonso auf Rang fünf.

Mehr zum Thema
pixel