„Formula Max“: Pressestimmen zum Grand Prix von Spanien

Die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Spanien 2016. Was sagen die Medien zum sensationellen Erfolg von Max Verstappen?

16.05.2016 APA

Max Verstappen gehören nach seinem sensationellen Formel-1-Sieg in Spanien die Schlagzeilen in den internationalen Medien. Er nutzte die Chance nach dem Ausfall der beiden Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton und kürte sich mit 18 Jahren zum mit Abstand jüngsten Grand-Prix-Gewinner.

Die internationalen Pressestimmen zum Formel 1-Grand Prix von Spanien:

Pressestimmen aus den Niederlanden

„Algemeen Dagblad“: „1,1 Millionen Menschen sahen Sieg von Verstappen live. Der 18-jährige Limburger schrieb Geschichte, denn noch nie gewann ein Niederländer ein Formel-1-Rennen.“

„De Telegraaf“: „Verstappen versetzt Limburg in Ekstase. Max Verstappen hat mit seinem sensationellen Sieg in Spanien einen beeindruckenden neuen Rekord aufgestellt.“

Pressestimmen aus Spanien

„El Pais“: „Max Verstappen ist der Nutznießer eines selbstmörderischen Manövers der zwei Mercedes-Piloten.“

„El Mundo“: „Danke Nico und Lewis! Der Zusammenstoß der Mercedes-Rennwagen von Rosberg und Hamilton sorgt in der Formel 1 wieder für etwas mehr Spannung.“

„El Periodico“: „Die Astronomen sagen, ein Urknall sei am Anfang der Entstehung des Universums gestanden. Ähnliches scheint in der Formel 1 zu gelten, wo nach dem Zusammenkrachen der Mercedes-Rennwagen ein neuer Stern aufging. Sein Name ist Max Verstappen.“

„Marca“: „Verstappen schreibt Formel-1-Geschichte. Er hat eine große Zukunft vor sich.“

Pressestimmen aus Italien

„Gazzetta dello Sport“: „Geboren, um zu gewinnen: Baby-Verstappen dominiert Ferrari und geht in die Geschichte ein. Rosberg und Hamilton stoßen sofort zusammen, Ricciardo und Vettel wählen die falsche Strategie und Räikkönen kann dem Niederländer nicht gefährlich werden.“

„Corriere dello Sport“: „Verstappen: Der Baby-Roboter kann schon gewinnen. Erstes Rennen und erster Sieg in der Formel 1 mit 18 Jahren. Ein Rekord. Er profitiert vom Mercedes-Desaster und hält danach Räikkönen auf Distanz. Verbitterung bei Ferrari, eine vergebene Chance. Was für ein Gewitter zwischen Nico und Lewis!“

„Tuttosport“: „Baby-Rekord für Verstappen. Ciao Ferrari! Mercedes im Chaos. Harakiri von Hamilton und Rosberg. Die Ferraris schaffen es aufs Podium, aber ohne jemals dem Red Bull gefährlich zu werden. Der Autoscooter von Mercedes hätte die Tür für Ferrari öffnen sollen, aber Red Bull war besser.“

„La Stampa“: „Fahrschule. Unglaublicher Verstappen: Mit 18 Jahren gewinnt er seinen ersten GP in der Formel 1. Formula Max.“

Pressestimmen aus Frankreich

„Le Parisien“: „Max Verstappen, 18 Jahre alt, hat ein perfektes Rennen hingelegt und den Rekord für den jüngsten Gewinner bei einem Grand Prix gebrochen.“

„L’Equipe“: „Mit 18 Jahren und 7 Monaten ist Max Verstappen am Sonntag in Barcelona zum jüngsten Sieger eines Grand Prix geworden. Der neue Pilot von Red Bull war den Ferraris von Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel überlegen, die es nicht geschafft haben, sich angesichts des doppelten Ausfalls der Mercedes von Nico Rosberg und Lewis Hamilton in der ersten Runde zu behaupten.“

Pressestimmen aus Deutschland

„bild.de“: „Der erst 18-Jährige Max Verstappen ist der jüngste Renn-Sieger in 67 Jahren Formel 1. Mit unglaublicher Ruhe hält der Holländer die Ferraris von Kimi Räikkönen (36) und Sebastian Vettel (28) in Schach. Mercedes erlebt eine Voll-Katastrophe! Schon in der ersten Runde des Formel-1-Rennens fliegen beide Silberpfeile raus. Statt WM-Punkten gibt es nur Silber-Schrott.“

Endergebnis Großer Preis von Spanien 2016

1. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:41:40,017 Std. Durchschnittsgeschw.: 182,438 km/h
2. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +00,616
3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +05,581
4. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +43,950
5. Valtteri Bottas (FIN) Williams +45,271
6. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso +1:01,395
7. Sergio Perez (MEX) Force India +1:19,538
8. Felipe Massa (BRA) Williams +1:20,707
9. Jenson Button (GBR) McLaren +1 Runde
10. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso +1 Runde
11. Esteban Gutierrez (MEX) Haas +1 Runde
12. Marcus Ericsson (SWE) Sauber +1 Runde
13. Jolyon Palmer (GBR) Renault +1 Runde
14. Kevin Magnussen (DEN) Renault +1 Runde
15. Felipe Nasr (BRA) Sauber +1 Runde
16. Pascal Wehrlein (GER) Manor +1 Runde
17. Rio Haryanto (INA) Manor +1 Runde

Ausgeschieden: Fernando Alonso (ESP) McLaren, Romain Grosjean (FRA) Haas, Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, Nico Hülkenberg (GER) Force India, Nico Rosberg (GER) Mercedes

Schnellste Runde: Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso – 1:26,948 Min. in der 53. Runde

WM-Stand

nach 5 von 21 Rennen

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 100
2. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 61
3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 57
4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 48
5. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 48
6. Max Verstappen (NED) Red Bull 38
7. Felipe Massa (BRA) Williams 36
8. Valtteri Bottas (FIN) Williams 29
9. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 22
10. Romain Grosjean (FRA) Haas 22
11. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso 12
12. Fernando Alonso (ESP) McLaren 8
13. Sergio Perez (MEX) Force India 8
14. Kevin Magnussen (DEN) Renault 6
15. Nico Hülkenberg (GER) Force India 6
16. Jenson Button (GBR) McLaren 3
17. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren 1

Konstrukteurs-WM (5/21):

1. Mercedes 157
2. Ferrari 109
3. Red Bull 94
4. Williams 65
5. Toro Rosso 26
6. Haas 22
7. Force India 14
8. McLaren 12
9. Renault 6

pixel