Formel 1-Kalender 2017

Die Formel 1-WM 2017 umfasst nach Wegfall von Deutschland-GP nur mehr 20 Rennen – der Österreich-Grand Prix findet am 9. Juli statt

01.12.2016 Online Redaktion

Die Formel-1-WM 2017 umfasst 20 Rennen, und der Österreich-Grand-Prix findet durch den Wegfall des Deutschland-Rennens nicht am 2., sondern erst am 9. Juli statt. Diesen Kalender segnete der Weltrat des Internationalen Automobil-Verbandes (FIA) am Mittwoch bei seiner Konferenz in der Wiener Hofburg ab. Mit Ausnahme des Brasilien-Grand-Prix am 12. November 2017 sind alle Rennen bereits bestätigt.

Terminverschiebungen nach Wegfall von Deutschland-GP

Da der ursprünglich für 30. Juli vorgesehene WM-Lauf in Deutschland mangels einer finanziellen Einigung mit Chefvermarkter Bernie Ecclestone nicht stattfindet, kam es zu mehreren Verschiebungen im Juni und Juli. Der Europa-Grand-Prix in Baku findet nun erst am 25. Juni statt, womit es auch keine Kollision mit der FIA-Langstrecken-WM gibt, die am 17./18 Juni ihr traditionelles 24-Stunden-Rennen in Le Mans austrägt. Auch die Rennen in Silverstone (16. Juli) und in Ungarn (30. Juli) verschieben sich um jeweils eine Woche nach hinten.

Keine neuen Strecken

Gestartet wird die Saison traditionell am 26. März in Australien. Auch das WM-Finale am 26. November wurde abermals nach Abu Dhabi vergeben. Auf den anderen 18 Strecken wurde in der am Sonntag beendeten Saison mit der Rekordzahl von 21 Rennen ebenfalls schon gefahren. Bereits im Vorjahr hatte es wegen der finanziellen Probleme der Streckenbetreiber des Nürburgrings keinen Deutschland-GP gegeben. Heuer fand das Heimrennen von Weltmeister Nico Rosberg in Hockenheim statt, wo 2018 wieder gefahren werden soll. Aus Kostengründen ist der Hockenheimring nur alle zwei Jahre Formel-1-Gastgeber.

Der Formel-1-WM-Kalender 2017:

26. März Australien, Melbourne
9. April China, Shanghai
16. April Bahrain. Sakhir
30. April Russland, Sotschi
14. Mai Spanien, Montmelo/Barcelona
28. Mai Monaco, Monte Carlo
11. Juni Kanada, Montreal
25. Juni Europa, Baku/Aserbaidschan
9. Juli Österreich, Spielberg
16. Juli Großbritannien, Silverstone
30. Juli Ungarn, Mogyorod/Budapest
27. August Belgien, Spa-Francorchamps
3. September Italien, Monza
17. September Singapur, Singapur
1. Oktober Malaysia, Sepang
8. Oktober Japan, Suzuka
22. Oktober USA, Austin
29. Oktober Mexiko, Mexiko-Stadt
12. November Brasilien, Sao Paulo *
26. November Abu Dhabi, Abu Dhabi

* = muss noch endgültig bestätigt werden

Mehr zum Thema
pixel