vettel rb10 getriebeprobleme
© Mark Thompson/Getty Images
 

Formel 1: Vettel fünf Plätze zurückversetzt

Dopingtest für 5 Fahrer. Vettel wurde 5 Plätze zurückversetzt, nachdem das Getriebe von seinem Red Bull getauscht werden musste.

10.05.2014 APA

Weltmeister Sebastian Vettel wird den Europa-Auftakt der Formel 1 am Sonntag in Spanien vom 15. Startplatz aus in Angriff nehmen müssen. Das im Qualifying beschädigte Getriebe muss getauscht werden, bestätigte sein Rennstall Red Bull am Samstagabend. Vettel wird dafür mit einer Rückversetzung um fünf Startplätze bestraft. Das Zeittraining hatte der Deutsche auf Rang zehn beendet.

Vettels Getriebe war nicht zu reparieren

Red Bull hatte gehofft, das Getriebe reparieren zu können. Ein Gangrad war gebrochen. Dieses darf man zwar straffrei tauschen, allerdings hatten Bruchstücke bzw. Späne auch andere Teile des Systems beeinträchtigt. Laut F1-Reglement muss ein Getriebe sechs Rennen lang halten.

Maldonado nach Crash zum Dopingtest

Währenddessen mussten nach dem Qualifying fünf Fahrer zum Dopingtest. Betroffen war neben den Deutschen Nico Hülkenberg und Adrian Sutil sowie den Franzosen Romain Grosjean und Jean-Eric-Vergne auch Pastor Maldonado. Der Venezolaner, 2012 Sensationssieger in Barcelona, hatte seinen Lotus im Qualifying in die Mauer gesetzt.

Mehr zum Thema
pixel