© Bild: SRDJAN SUKI / EPA / picturedesk.com
Rosberg fühl mit Vettel.
 

Formel 1: Rosberg hat Mitleid mit Vettel

WM-Leader Rosberg kann sich in die Lage des Wohl-Bald-Nicht-Mehr-Weltmeisters Vettel hineinversetzen.

15.07.2014 APA

Der in der Formel-1-Weltmeisterschaft derzeit führende Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat Mitgefühl mit dem Titelverteidiger und Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel. „Das ist bestimmt schwierig, wenn man so erfolgsgewohnt ist und wenn nach vier Jahren das Auto auf einmal nicht mehr das Beste ist“, sagte der Deutsche am Dienstag am Rande des CHIO (Concours Hippique International Officiel) in Aachen.

„Das ist sicher ungewohnt“

„Das ist sicher ungewohnt“, meinte der vor dem kommenden Rennen in Hockenheim mit 165 Punkten vor Lewis Hamilton (161) führende Deutsche über seinen Landsmann: „Er ist ein sehr wettbewerbsorientierter Typ.“ Vettel liegt derzeit in der Fahrerwertung auf Rang sechs und hat damit praktisch keine Chance mehr, seinen Titel zu verteidigen.

Mehr zum Thema
pixel