Romain Grosjean
Romain Grosjean wird wohl bleiben
 

Die freien Cockpits für die Saison 2014

Die aktuelle Formel-1-Saision neigt sich dem Ende zu, die Spannung ist draußen, nicht aber am Fahrermarkt 2014.

12.11.2013 APA

Sebastian Vettel hat die Formel-1-Weltmeisterschaft mit seinem 4 Titel in Folge längst entschieden, aber auf dem Fahrermarkt gibt es einige offene Fragen. Kurz vor dem Großen Preis der USA an diesem Wochenende in Austin sind wichtige personelle Entscheidungen gefallen. Und es ist denkbar, dass weitere Fahrertransfers noch vor dem vorletzten Saisonrennen perfekt gemacht werden.

Top-Teams fix

Nur bei den drei Top-Teams Red Bull, Ferrari und Mercedes ist alles klar. Vettel erhält den Australier Daniel Ricciardo vom B-Team Toro Rosso als neuen Kollegen für den ausgemusterten Mark Webber. Mercedes tritt mit den längerfristig gebundenen Nico Rosberg und Lewis Hamilton an. Ferrari geht mit dem zweifachen Champion Fernando Alonso und Rückkehrer Kimi Räikkönen auf Titeljagd. Für den Finnen wechselt Felipe Massa nach acht Jahren bei der Scuderia zu Williams.

Nico Hülkenberg vor Wechsel zu Lotus

Der Deutsche Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg steht vor einem sofortigen Wechsel zu Lotus. Der Manager des Deutschen bestätigt Verhandlungen mit Lotus: „Wir haben ein Angebot von Lotus für die letzten beiden Rennen“, so Werner Heinz und weiter wir sind noch am Verhandeln.“

Ersatz für Räikkönen gesucht

Der Rennstall benötigt für den Großen Preis der USA an diesem Wochenende in Austin und beim Saisonfinale eine Woche später in Brasilien einen Ersatz für Kimi Räikkönen. Der Finne unterzieht sich einer Rückenoperation und fährt vor seinem Wechsel zu Ferrari im kommenden Jahr nicht mehr. Hülkenberg steht bei Sauber unter Vertrag. Sollte es mit Lotus keine Einigung ergeben, wird der 26-Jährige die Saison bei dem Schweizer Rennstall beenden.

McLaren-Mercedes

Klar scheint inzwischen, dass Sergio Perez McLaren-Mercedes nach nur einem Jahr wieder verlassen muss. Der Mexikaner, nach 17 Rennen nur WM-Zwölfter (35 Punkte), hat die hohen Erwartungen des Teams nicht erfüllt. Mehrere britische Medien berichteten, Kevin Magnussen stehe bereits als Nachfolger fest. Der 21-jährige Däne ist McLaren-Junior. In der Nachwuchsklasse Renault World Serie holte Magnussen den Titel und auch beim „Young Driver Test“ überzeugte er.

Heiße Aktie Sauber

Ob Perez wieder zu Sauber zurück kann, erscheint fraglich. Schließlich macht sich gleich ein halbes Dutzend Fahrer Hoffnung auf den freien Platz neben dem neu verpflichteten russischen Talent Sergej Sirotkin. Esteban Gutierrez will bleiben. Hülkenberg ist ein Kandidat, falls sein Wechsel zu Lotus platzen sollte. Der von Williams scheidende Venezolaner Pastor Maldonado ist für die finanziell angeschlagenen Schweizer ebenfalls interessant.

 

Die Formel-1-Teams in der Übersicht:

Red Bull

Sebastian Vettel hat einen Vertrag bis 2015. Mark Webber fährt 2014 Sportwagen für Porsche. Nachfolger: Daniel Ricciardo.

Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo fährt 2014 für Red Bull

Ferrari

Fernando Alonso ist bis 2015 gebunden. Felipe Massa räumt sein Cockpit für Kimi Räikkönen.

Fernando Alonso

Alonso hat bis 2015 ein Cockpit

Mercedes

Lewis Hamilton und Nico Rosberg werden auch in der kommenden Saison die beiden Silberpfeile steuern.

Lewis Hamilton und Nico Rosberg

Lewis Hamilton und Nico Rosberg bleiben Kollegen

Lotus

Romain Grosjean dürfte seinen Platz sicher haben. Gesucht wird Ersatz für Räikkönen. Nico Hülkenberg hat gute Karten.

Romain Grosjean

Romain Grosjean wird wohl bleiben

McLaren

Jenson Button hat angeblich um ein Jahr verlängert. Sergio Perez soll angeblich durch Kevin Magnussen ersetzt werden.

Sergio Perez

Nach nur einem Formel-1-Jahr muss der Mexikaner Perez das Team verlassen

Force India

Adrian Sutil und Paul di Resta würden gerne bleiben.

Sauber

Der junge Russe Sergej Sirotkin kommt. Hülkenberg geht wohl. Esteban Gutierrez bangt noch.

Esteban Gutierrez

Esteban Gutierrez will bleiben muss aber noch abwarten

Toro Rosso

Jean-Eric Vergne bleibt, Ricciardo steigt zu Red Bull auf. Der junge Russe Daniil Kwjat wird sein Nachfolger.

Williams

Massa soll dem Traditionsteam wieder Schwung geben. Pastor Maldonado muss gehen, Valtteri Bottas darf bleiben.

Pastor Maldonado

Pastor Maldonado geht. Zu Sauber?

Marussia

Jules Bianchis Kontrakt wurde verlängert. Max Chilton erhält wohl nur eine neue Chance, wenn er weiteres Geld mitbringt.

Caterham

Die Zukunft von Charles Pic und Giedo van der Garde scheint noch völlig offen.

Charles Pic und Giedo van der Garde

Charles Pic und Giedo van der Garde haben noch keine Verträge

Mehr zum Thema
pixel