© Bild: Srdjan Suki / EPA / picturedesk.com
Lang konnte sich Ricciardo nicht über seinen 2. Platz beim GP von Australien freuen.
 

Formel 1: Red Bull-Anhörung nach Protest gegen Ricciardo-Disqualifikation am 14.4.

Wie der Internationale Automobil-Verband (FIA) am Freitag bekannt gab, findet Red Bulls Anhörung nach der Disqualifikation von Daniel Ricciardo beim GP von Australien am 14.4. statt.

21.03.2014 APA

Die Anhörung des Formel-1-Weltmeister-Teams Red Bull, das gegen die Disqualifikation von Daniel Ricciardo beim Saisonauftakt in Australien Protest eingelegt hat, findet am 14. April in Paris statt. Das gab der Internationale Automobil-Verband (FIA) am Freitag bekannt. Der Australier Ricciardo beendete seinen Heim-Grand-Prix in Melbourne ursprünglich auf Rang zwei, wurde nach dem Rennen aber disqualifiziert, weil mehr als die zulässigen 100 Kilogramm Benzin pro Stunde in den Motor geflossen sein sollen.

Mehr zum Thema
pixel