Raikkonen an Schumacher-Rekord dran
Räikkönen auf den Spuren von Schumacher
 

Formel 1: Räikkönen an Schumacher-Rekord dran

Der zehn Jahre alte Rekord von Michael Schumacher könnte egalisiert werden.

07.06.2013 APA

 

Kimi Räikkönen könnte der nächste „Mr. Zuverlässig“ in der Formel 1 werden. Am Sonntag kann der Finne eine zehn Jahre alte Bestmarke von Michael Schumacher einstellen. Wenn Räikkönen beim Großen Preis von Kanada wieder unter den besten Zehn landet, hat er ebenso oft in Serie gepunktet wie der deutsche Rekord-Weltmeister. Noch führt Schumacher in dieser Statistik mit 24:23.

„Ich bin stolz, so häufig hintereinander in die Punkte gefahren zu sein“, sagte Räikkönen vor dem siebenten Saisonlauf in Montreal. „Es wäre schön, Michaels Rekord zu brechen.“ Angesichts seiner und der Zuverlässigkeit des Lotus spricht vieles dafür, dass der Champion von 2007 Schumacher in drei Wochen in Silverstone sogar übertrumpfen kann.

Schließlich verdeutlicht eine andere Statistik noch viel eindrucksvoller Räikkönens Konstanz: Bei den zurückliegenden 34 Grand Prix kam er immer ins Ziel. Der „Iceman“ führt hier vor dem Deutschen Nick Heidfeld, der 33 Mal in Serie Rennen beendete. Zuletzt fiel Räikkönen im Juli 2009 auf dem Nürburgring wegen eines kaputten Kühlers aus. Und danach blieb er nur in drei Grand Prix ohne Punkte. Dass der Finne zwischendurch zwei Jahre Formel-1-Pause wegen seines Ausflugs in die Rallye-WM einlegte, trübt die stolze Bilanz nicht.

Die längsten Serien von Fahrern in WM-Punkterängen:

1. 24 Mal: Michael Schumacher (GER) 2001 – 2003

2. 23 Mal: Kimi Räikkönen (FIN) 2012 -2013

2. 23 Mal: Fernando Alonso (ESP) 2011 – 2012

4. 19 Mal: Sebastian Vettel (GER) 2010 – 2011

5. 18 Mal: M. Schumacher 2003 – 2004

5. 18 Mal: F. Alonso 2005 – 2006

7. 17 Mal: F. Alonso 2006 – 2007

8. 15 Mal: Carlos Reutemann (ARG) 1980 – 1981

9. 14 Mal: Mark Webber (AUS) 2010 – 2011

Mehr zum Thema
pixel