Formel-1-Pressestimmen-GP-Spanien-2015
Nico Rosberg darf sich gemeinsam mit seiner Frau, Vivian Sibold, über seinen ersten Saisonsieg freuen.
 

„Rosberg führt Ferrari vor“ – „Kalte Dusche für Ferrari“

Die internationalen Pressestimmen zum Grand Prix von Spanien in Barcelona. Was schreiben die Zeitungen zu Nico Rosbergs erstem Formel-1-Saisonsieg?

11.05.2015 APA

Was schreibt die internationale Presse zum Sieg von Mercedes-Pilot Nico Rosberg und wird die Leistung von Ferrari-Star Sebastian Vettel eingeschätzt?

Die internationalen Pressestimmen zum GP Spanien 2015

Pressestimmen aus Spanien

El Pais: „Wer gegen einen Lewis Hamilton in dessen jetziger Form gewinnen will, muss ein fast perfektes Rennen fahren. Und das gelang Nico Rosberg.“

El Periodico: „Rosberg findet den Weg zurück zur Titelanwartschaft. Der Deutsche dominiert das Rennen nach Belieben, während sein Teamkamerad Hamilton sich mit Vettel abmühen muss.“

Marca: „Nico Rosberg ist zurück im Kampf um den Titel. Er nutzte seine Chance in Barcelona.“

Pressestimmen aus Italien

Gazzetta dello Sport: „Rosberg super, Vettel auf dem Podium. Rosberg schafft sein Meisterstück. Großartiger Seb am Start, dann wählt die Box die falsche Strategie: Dritter. Der erwartete Wendepunkt ist es nicht. Vettel ist zum vierten Mal in fünf Rennen auf dem Podium. Aber das reicht jetzt nicht mehr, weil der optimale Start von Ferrari größere Erwartungen und Erfolgshunger geweckt hat.“

Tuttosport: „Kalte Dusche für Ferrari: Vettel weit hinter Mercedes. Der Deutsche kann als Dritter nicht mit Hamilton Schritt halten. Der Sprung nach vorne war es nicht. Nico Rosberg ändert auf einen Schlag seine Perspektive und die der WM. Der Deutsche packt seine Zweifel beiseite, fährt seit Freitag top und erntet die Früchte seiner Arbeit. Ein Signal: Mit diesem Erfolg zeigt er dem Team und der gesamten Formel 1, dass er noch lebt, trotz der Siegesserie seines Teamkollegen Hamilton.“

Corriere dello Sport: „Rosberg blüht wieder auf. Ein perfekter Nico bietet Hamilton keinen Ausweg. Vettel wieder auf dem Podium, aber weit zurück. Ferrari bleibt die zweite Kraft in der WM, verliert aber an Boden.“

Pressestimmen aus Großbritannien

Telegraph: „Es war eher eine Siesta am Sonntagnachmittag als ein Sprint zur Zielflagge. Nach einem schlechten Start für Lewis Hamilton schlenderte Nico Rosberg vor seinem Teamkollegen zum Sieg.“

Independent: „Mercedes‘ Doppelsieg war ein vernichtender Schlag für das Ferrari-Team, das nach Barcelona gekommen war in dem Glauben, es könnte den Kampf mit den Silberpfeilen aufnehmen. Es war auch eine Rehabilitation für Nico Rosberg, der nie in Bedrängnis kam. Und es war eine Schadensbegrenzung von Lewis Hamilton, der den ganzen Nachmittag damit verbrachte, den schlechten Start auszumerzen.“

Guardian: „Hut ab vor Nico Rosberg. Er hat unter Druck ein super Rennen gefahren. Hätte er heute nicht gewonnen, wäre seine Titelchance in weiter Ferne gewesen.“

Pressestimmen aus der Schweiz

Blick: „Mit 27 Grad und 42 auf dem Asphalt herrschen perfekte Bedingungen beim Europa-Start in Barcelona – und erstmals in dieser Saison steht Rosberg vor seinem Mercedes-Kollegen Hamilton auf der Pole Position.“

Tages-Anzeiger: „Jubeltag für Rosberg – Sauber enttäuscht. Nico Rosberg feiert mit einem Start-Ziel-Sieg beim GP von Spanien seinen neunten GP-Triumph.“

Neue Zürcher Zeitung: „Rosberg gelingt Befreiungsschlag. Nico Rosberg weiß, dass er im Großen Preis von Spanien einen psychologisch wichtigen Sieg errungen hat, erst seinen neunten in der Formel 1.“

Basler Zeitung: „Dank der schwangeren Glücksbringerin. So stellt sich Nico Rosberg das wohl häufiger vor. Der Deutsche, zuletzt chancenlos im internen Duell gegen Lewis Hamilton und deshalb stark kritisiert, kann auf ein perfektes Wochenende zurückblicken. Beim ersten Saisonsieg war erstmals in diesem Jahr seine im siebenten Monat schwangere Frau Vivian dabei.“

Pressestimmen aus Deutschland

Bild: „Yes, Baby! Rosberg siegt zum ersten Mal zu dritt. Frau Vivian: ‚Unsere Tochter hat beim Rennen mitgestrampelt.'“

Süddeutsche Zeitung: „Rosbergs Frühsommerfrische. Der Deutsche bezwang erstmals 2015 seinen Mercedes-Teamkollegen …. Sebastian Vettel wird Dritter und muss erkennen: Mehr ist auch mit dem runderneuerten Ferrari nicht drin.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Rosberg führt Ferrari vor. Nach dem Triumph beim Großen Preis von Spanien fühlt sich Nico Rosberg gewappnet im Kampf um den Formel-1-Titel gegen den Weltmeister im eigenen Team. Die rote Gefahr scheint gebannt. Ferrari hat das Entwicklungsrennen gegen Mercedes vorerst verloren.“

pixel