Nico Hülkenberg: In Abu Dhabi noch bei Sauber, kommende Saison bei Lotus?
Nico Hülkenberg: In Abu Dhabi noch bei Sauber, kommende Saison bei Lotus?
 

Formel 1: Neuer Lotus-Investor will Hülkenberg als zweiten Piloten

Lotus‘ Finanzprobleme scheinen durch einen neuen Investor gelindert – dieser hat auch schon konkrete Vorstellungen, wer Räikkönens Nachfolge antreten soll.

04.11.2013 APA

Lichtblick für Lotus: Der Rennstall bekommt mit Quantum Motorsports aus Abu Dhabi einen neuen Investor. Die Gruppe bestätigte am Rande des Grand-Prix-Wochenendes die Übernahme von 35 Prozent der Teamanteile, der Eintritt muss nur noch vom aktuellen Eigentümer Genii Capital bestätigt werden. Die Finanzprobleme von Lotus dürften damit bald gelindert sein. Zuletzt hatte ihr Noch-Fahrer Kimi Räikkönen mit dem Boykott der kommenden beiden Rennen gedroht, da er dieses Jahr noch kein Gehalt erhalten habe. Eine Einigung wurde erst gestern erzielt. Räikkönen hat auch die Zahlungsprobleme als Mitgrund für seinen Wechsel zu Ferrari angegeben.

Neuer Investor hat Präferenz für Hülkenberg „sehr stark zum Ausdruck gebracht“

Für die durch Räikkönens Wechsel zu Ferrari freiwerdende „Stelle“ bei Lotus wünschen sich die zukünftigen Mitbesitzer Nico Hülkenberg als zweiten Piloten neben Romain Grosjean. Der Deutsche hat zuletzt bei Sauber überzeugt. „Wir als neue Teilhaber haben unsere Präferenz sehr deutlich zum Ausdruck gebracht“, erklärte Quantum-Chef Mansoor Ijaz gegenüber der Website des Fachmagazins „Autosport“. Auch Lotus hatte bereits starkes Interesse an dem 26-jährigen bekundet.

pixel