mclaren mp4-29 vorne
 

Formel 1: McLaren macht keine Angabe zu Teamchef-Wechsel

Die Präsentation des MP4-29 war für McLaren kein Anlass, um die Gerüchte eines möglichen Führungwechsels aus der Welt zu Räumen.

24.01.2014 APA

Der britische Formel-1-Rennstall McLaren Mercedes hat bei der Online-Präsentation seines neuen Boliden keine Angaben zu einem möglichen Wechsel an der Spitze des Teams machen wollen. „Wir werden heute nicht über die Identität unseres Teamchefs reden“, erklärte ein Sprecher via Mail der Nachrichtenagentur dpa.

Boullier von Lotus zu McLaren?

In der Pressemitteilung zum MP4-29 wurde der bisherige Teamchef Martin Whitmarsh am Freitag weder zitiert noch erwähnt. Es wird spekuliert, dass Eric Boullier nach seinem ebenfalls am Freitag verkündeten Weggang von Lotus den Posten übernehmen könnte.

mclaren mp4-29 2014 formel 1 front

Der 2014er McLaren MP4-29. Fotografiert in den Werkshallen von McLaren.

2013 erstmals kein Podestplatz seit 33 Jahren

McLaren hatte im vergangenen Jahr erstmals seit 1980 keinen Podestrang eingefahren. In der kommenden Saison bildet Ex-Weltmeister Jenson Button mit dem dänischen Debütanten Kevin Magnussen das Fahrerduo. Ihr neuer Wagen trägt ebenfalls eine markante Fahrzeugnase. Wie schon beim Williams reicht die Spitze über den Frontflügel hinaus und läuft schmal zusammen.

Zeitgleich mit McLaren präsentierte auch Lotus ein Bild seines neuen Autos. Der Rennstall entschied sich für einen Schlitz in der nach unten gezogenen Nase. Diese darf in der kommenden Saison nicht höher als 18,5 Zentimeter sein. Die bisher bekannt gewordenen Modelle sorgten wegen der gewöhnungsbedürften Optik bereits für reichlich Unmut.

Mehr zum Thema
pixel