Lewis Hamilton Malaysia 2014
Pressestimmen zum GP Malaysia 2014.
 

Formel 1: Pressestimmen zum Mercedes Doppelsieg

Die Pressestimmen zum Großen Preis von Malaysia 2014.

31.03.2014 APA

Einen Tag nach der historischen Platzierung für Mercedes beim Großen Preis von Malaysia sind die Pressestimmen im Zeichen von Hamilton und Rosberg.

Deutschland

„Abendzeitung“: „Rakete vom anderen Stern. Beim Rennen in Malaysia feiern die Silberpfeile durch Lewis Hamilton und Nico Rosberg den ersten Doppelsieg seit 1955.“

„Bild“: „Dritter! Vettel kommt immer besser in Fahrt.“

„Die Welt“: „Bei der Sternstunde darf Vettel gratulieren. Formel-1-Weltmeister freut sich über den Aufschwung seines Teams, doch der historische Doppelsieg beweist die Übermacht der Silberpfeile.“

„Frankfurter Allgemeine Zeitung“: „Lichtblick bei der Sternfahrt. Als Dritter hinter dem Mercedes-Duo Hamilton/Rosberg kommt Formel-1-Weltmeister Vettel in Malaysia den Silberpfeilen nahe. Der wahre Abstand aber ist gewaltig. (…) Ferraris Sprengkraft. Schon wieder fährt Fernando Alonso zu Beginn einer Saison hinterher: Sein Auto ist zu schwer und zu langsam.“

„Frankfurter Rundschau“: „Sternen-Himmel über Malaysia.“

„Hamburger Abendblatt“: „Glanzvoller Triumph für Hamilton und Rosberg. Historischer Doppelsieg der Silberpfeile beim Formel-1-Rennen in Malaysia.“

„Tagesspiegel“: „Geschichte in Silber. Zum ersten Mal gelingt Mercedes ein Doppelsieg in der Formel 1.“

Schweiz

„Berner Zeitung“: „Mercedes weiter souverän.“

„Neue Zürcher Zeitung“: „Der zweite Streich.“

„Tagesanzeiger“: „Strahlender Stern.“

Italien

„Corriere della Sera“: „Perfekt. Mercedes eilt mit Hamilton davon, die deutsche Squadra dominiert. Ferrari ist schon außer Atem. Der Stern leuchtet. Die F1 nimmt zur Kenntnis, dass sie in die Ära neuer Padroni eingetreten ist, ohne dass die alten aus der Mode sind.“

„La Stampa“: „Mercedes ohne Rivalen, die neuen Herrscher. Ihre Überlegenheit ist die Frucht der Arbeit der letzten drei Jahre, in Vorbereitung des neuen Reglements. Resultat: Die Siege in Australien und Malaysia.“

„La Gazzetta dello Sport“: „Mercedes über alles. Ausdauer, Reifen und Geschwindigkeit, die Silberpfeile sind von einem anderen Planeten. Hamilton dominiert, Rosberg Zweiter, Vettel feiert Wiederauferstehung. Ferrari in der Defensive.“

Grossbritannien:

„The Sun“: „Lewis Hamilton nahm den Pokal von Sherlock-Darsteller Benedict Cumberbatch entgegen – aber es ist der Rest der Formel 1, der einen Privatdetektiv beauftragen muss, um einen Weg zu finden, den gnadenlosen Briten zu stoppen.“

„The Guardian“: „Hamiltons Sieg kam kaum überraschend. Er ist der schnellste Fahrer und er sitzt in einem Mercedes, der den anderen 21 Autos im Feld erheblich überlegen ist – außer Rosbergs.“

Spanien:

„Marca“: „Das Rennen war eines der langweiligsten seit elf Jahren. Hamilton führt bei Mercedes ein Team an, dem die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen hat.“

„As“: „Hamilton ist der Star dieser Formel 1. Der Motor von Ferrari ist dem von Mercedes deutlich unterlegen.“

Frankreich:

„Le Figaro“: „Mercedes hebt in Malaysia ab. Durch den Doppelsieg von Hamilton und Rosberg bestätigt der deutsche Rennstall seine Vorherrschaft zu Beginn dieser Saison.“

„L’Equipe“: „Hamilton hat eine Show hingelegt. In der Hitze von Sepang beherrschte der Engländer diesen Grand Prix vom Anfang bis zum Ende.“

Mehr zum Thema
pixel