© Paul Gilham / Getty Images
 

Formel 1: Hamilton gewinnt GP von Malaysia

Endstand des Formel-1-Grand-Prix von Malaysia (56 Runden a 5,543 km = 310,408 km) am Sonntag in Sepang sowie die WM-Wertungen nach dem 2. von 19 Saisonrennen

30.03.2014 APA

Auf trockener Piste hat es beim Grand Prix von Malaysia den erwarteten Doppelsieg für Mercedes gegeben. Es ist der erste Doppelsieg für Mercedes seit dem Wiedereinstieg in die Formel 1 vor viereinhalb Jahren. Pole-Halter Lewis Hamilton (GBR) feierte am Sonntag in Sepang problemlos und 17,3 Sekunden vor Australien-Sieger Nico Rosberg (GER) seinen 23. GP-Sieg. Red-Bull-Weltmeister Sebastian Vettel eroberte im zweiten Saisonrennen als 3. erstmals WM-Punkte, Fernando Alonso (ESP) wurde im Ferrari 4.

Vettels lange auf einem sicheren vierten Platz liegender australischer Teamkollege Daniel Ricciardo fiel hingegen nach einigen Pannen weit zurück und schied letztlich aus. In der WM führt nach zwei von 19 Läufen Rosberg mit 43 Punkten klar vor Hamilton (25). Der nächste WM-Lauf steigt schon am kommenden Sonntag in Bahrain

Endstand des Formel 1 Grand Prix von Malaysia:

1. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:40:25,974

Schnitt: 185,441 km/h

2. Nico Rosberg (GER)  Mercedes +17,313 sek

3. Sebastian Vettel (GER) Red Bull +24,534

4. Fernando Alonso (ESP) Ferrari +35,992

5. Nico Hülkenberg (GER) Force India +47,199

6. Jenson Button (GBR) McLaren +1:23,691

7. Felipe Massa (BRA) Williams +1:25,076

8. Valtteri Bottas (FIN) Williams +1:25,537

9. Kevin Magnussen (DEN) McLaren +1 Runde

10. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso +1 Runde

11. Romain Grosjean (FRA) Lotus +1 Runde

12. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +1 Runde

13. Kamui Kobayashi (JPN) Caterham +1 Runde

14. Marcus Ericsson (SWE) Caterham +2 Runden

15. Max Chilton (GBR) Marussia +2 Runden

Ausgeschieden: Esteban Gutierrez (MEX) Sauber, Jules Bianchi (FRA) Marussia, Pastor Maldonado (VEN) Lotus, Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso, Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull, Adrian Sutil (GER) Sauber

Schnellste Runde: Lewis Hamilton 1:43,066 (53. Runde)

 

WM-Stand (nach 2 von 19 Rennen)

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 43

2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 25

3. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 24

4. Jenson Button (GBR) McLaren 23

5. Kevin Magnussen (DEN) McLaren 20

6. Nico Hülkenberg (GER) Force India 18

7. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 15

8. Valtteri Bottas (FIN) Williams 14

9. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 6

10. Felipe Massa (BRA) Williams 6

11. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 4

12. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 3

13. Sergio Perez (MEX) Force India 1

 

Konstrukteurs-WM (nach 2 von 19 Rennen)

1. Mercedes 68

2. McLaren 43

3. Ferrari 30

4. Williams 20

5. Force India 19

6. Red Bull 15

7. Toro Rosso 7

 

Nächstes Rennen: GP von Bahrain am 6. April in Sakhir

 

Schweigeminute vor GP von Malaysia für Flug MH 370

Der GP startete mit einer Schweigeminute eine Viertelstunde vor dem Start zum Großen Preis von Malaysia dem verschollenen Flug MH 370 gedacht. Malaysias Premierminister Datuk Seri Najib Tun Razak und Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone gesellten sich zu dem Anlass zu den Fahrern in der Startaufstellung auf dem Sepang International Circuit.

Beim zweiten Saisonrennen bekundeten alle Teams mit Aufklebern mit der Flugnummer MH 370 ihr Mitgefühl. Zudem stehen auf Rennwagen und Fahrerhelmen Botschaften wie „Wir beten für 370“. Nach der Schweigeminute wurde die Staatshymne gespielt.

Die Rennstrecke ist nur einen Steinwurf vom Kuala Lumpur International Airport (KUL) entfernt, von dem aus Flug MH 370 vor drei Wochen mit 239 Menschen an Bord in Richtung Peking gestartet war. Nach Meinung der Behörden ist das immer noch vermisste Flugzeug nach einem stundenlangen Irrflug im Indischen Ozean abgestürzt.

Mehr zum Thema
pixel