© Bild: Arthur Lebedev / EPA / picturedesk.com
Weltmeister Vettel hatte der neuen Formel 1-Strecke in Russland im April bereits einen Besuch abgestattet.
 

Formel 1: Grand Prix in Sotschi soll stattfinden

Trotz politischer Spannungen soll der erste Russland-Grand Prix im Oktober planmäßig über die Bühne gehen.

13.05.2014 APA

Trotz der aktuellen Ukraine-Krise  soll der erste Formel 1-Grand Prix in Russland heuer wie geplant stattfinden. Das bestätigten die lokalen Veranstalter im Olympiaort Sotschi sowie der Automobil-Weltverband (FIA) diese Woche. „Im Moment gibt es nichts, dass den Lauf des Kalenders ändern sollte. Russland bleibt drauf“, erklärte FIA-Präsident Jean Todt.

Auch Veranstalter zuversichtlich

Auch die Veranstalter des viertletzten WM-Laufes am 12. Oktober gaben sich zuversichtlich. „Ich habe keine Zweifel, dass das Rennen stattfindet“, betonte Sergej Worobjew nach einem Treffen mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone am Wochenende beim Grand Prix von Spanien in Barcelona. In Medien war wegen der politischen Spannungen in Russland zuletzt immer wieder über eine Absage spekuliert worden.

Mehr zum Thema
pixel