© Bild: Diego Azubel / EPA / picturedesk.com
In Südkorea wird es keinen Grand Prix mehr geben.
 

Formel 1: Ecclestone will nicht mehr nach Südkorea

Laut Formel 1-Chef Bernie Ecclestone wird das Rennen in Südkorea bereits 2015 durch den Grand Prix von Aserbaidschan ersetzt.

08.05.2014 APA

2013 war wahrscheinlich das letzte Jahr, in dem es einen Grand Prix in Südkorea gegeben hat. Bereits in der laufenden Saison kommt das Rennen nicht zustande, und laut Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone wird es bereits ab 2015 dem neuen Grand Prix in Aserbaidschan Platz machen. „Baku hat unterschrieben. Es wird 2015 losgehen und Südkorea ersetzen“, erklärte Ecclestone der britischen Zeitung „The Independent“ (Donnerstag-Ausgabe).

Ecclestone zu Südkorea: „Ich möchte da nicht mehr hingehen“

In Korea wurden von 2010 bis 2013 damit lediglich vier Rennen ausgetragen. „Ich möchte da nicht mehr hingehen“, sagte Ecclestone. Die Strecke sei zwar gut, der Formel-1-Boss kritisierte aber die fehlende Infrastruktur in Mokpo mehr als fünf Autostunden südlich von Seoul. Zudem hatte sich der Zuschauerzuspruch in Grenzen gehalten.

pixel