© Bild: Facundo Arrizabalaga / EPA / picturedesk.com
Ecclestone bestreitet die Vorwürfe.
 

Formel 1: Ecclestone-Prozess soll am 24. April starten

Der Schmiergeldprozess gegen Bernie Ecclestone soll am 24. April starten – der Termin wurde noch nicht vom Gericht bestätigt

05.02.2014 APA

Einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge soll der Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone vor dem Landgericht München am 24. April beginnen. 26 Prozesstage seien für das Verfahren geplant. Die Anklage war am 16. Jänner zugelassen worden, der Termin wurde von Seiten des Gerichts noch nicht bestätigt. 

Ecclestone bestreitet Vorwürfe

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 83-jährigen Briten vor, beim Verkauf der Formel-1-Anteile der BayernLB im Jahr 2006 vom zuständigen Bankvorstand Gerhard Gribkowsky 66 Millionen Dollar Provision kassiert und ihm dann 44 Millionen Dollar heimlich zurückgegeben zu haben. Ecclestone hat dies stets bestritten.

Mehr zum Thema
pixel