Formel-1-Rennauto von Caterham beim GP von Abu Dhabi 2013
Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson sind die neuen Piloten bei Caterham.
 

Formel 1: Caterham 2014 mit neuen Piloten

Der Formel-1-Rennstall Caterham wird in die Saison 2014 mit zwei neuen Piloten gehen. Der Niederländer Giedo van der Garde beginnt bei Sauber als Test- und Ersatzfahrer.

21.01.2014 APA

Das Fahrerkarussell der Formel 1 dreht sich weiter. Der Rennstall Caterham hat bekanntgeben in die Saison 2014 mit zwei neuen Piloten zu gehen. Der Niederländer Giedo van der Garde (27) heuerte am Dienstag bei Sauber als Test- und Ersatzfahrer an. Der Franzose Charles Pic (23) wird Caterham ebenfalls verlassen, gab das Team am Montag bekannt. Caterham hat in vier Saisonen Formel 1 (seit 2010) noch keinen WM-Punkt geholt.

Kobayashi und Ericsson folgen

Die Nachfolger für die freien Cockpits sind der Japaner Kamui Kobayashi und der schwedische „Rookie“ Marcus Ericsson. Der 23-Jährige war in der vergangenen Saison noch in der GP2-Serie tätig.

Comeback für Kobayashi

Für Kobayashi ist es ein Comeback in der Königsklasse. Der 27-Jährige hat von 2009 bis 2012 insgesamt 60 Grand Prix für Toyota und Sauber bestritten, war im vergangenen Jahr aber ohne Cockpit. Kobayashi ist für seinen aggressiven Fahrstil bekannt. Beim Heimrennen 2012 in Suzuka stand der Japaner als Drittplatzerter auf dem Podest.

Mehr zum Thema
pixel