Rosberg unterbricht mit dem Sieg in Brasilien die Siegesserie von Rosberg, die 5 Rennen andauerte. © Clive Mason/Getty Images
Rosberg unterbricht mit dem Sieg in Brasilien die Siegesserie von Rosberg, die 5 Rennen andauerte. © Clive Mason/Getty Images
 

Rosberg bestand die Nervenprobe und siegte in Brasilien

Formel 1 GP Brasilien in Sao Paulo: Alle Ergebnisse aus Training, Qualifying und Rennen – Startzeiten, TV Übertragung & Live Stream Informationen.

09.11.2014 APA

Mercedes hat auch den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien nach Belieben dominiert. Nico Rosberg holte sich den Sieg in Sao Paulo vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton und verkürzte damit den Rückstand in der WM-Wertung auf 17 Punkte. Die Entscheidung im Titelkampf zwischen Hamilton und Rosberg fällt am 23. November in Abu Dhabi, wo erstmals in der Geschichte die doppelte Punktezahl vergeben wird.

In Abu Dhabi wird sich nichts geschenkt

Dem Briten Hamilton reicht beim Finale Rang zwei, um seinen zweiten WM-Titel nach 2008 fix unter Dach und Fach zu bringen. Für den Deutschen Rosberg wäre es der erste WM-Triumph seiner Karriere. „Für Nico war das ein psychologisch wichtiger Sieg, er hat zurückgeschlagen. Alles wird jetzt in Abu Dhabi entschieden, die beiden werden sich dort nichts schenken“, sagte Toto Wolff, der österreichische Mercedes-Motorsportchef.

Rosberg: „Wochenende ist perfekt gelaufen“

Hamilton hatte zuletzt fünf Rennsiege in Folge gefeiert und den Vorsprung auf Rosberg deutlich ausgebaut. Im vorletzten Saison-Grand-Prix meldete sich Rosberg nun zurück und gewann erstmals seit seinem Heimerfolg im Juli in Deutschland. „Das gesamte Wochenende ist perfekt für mich gelaufen, ich hatte zu jedem Zeitpunkt alles unter Kontrolle“, freute sich Rosberg, der in allen Trainingseinheiten und dann auch im Rennen der Schnellste war.

Hamilton war immer im Rückspiegel

Doch Hamilton übte auf den Führenden stets enormen Druck aus, am Ende kam er nur 1,5 Sekunden hinter Rosberg ins Ziel. „Ich versuchte, den Abstand zu halten und schaute darauf, keine Fehler zu machen“, sagte Rosberg nach der bestandenen Nervenprobe. Die große Chance aufs entscheidende Überholmanöver vergab Hamilton mit einem Ausrutscher in der 28. Runde, der Fauxpas kostete ihn fast zehn Sekunden.

„Riesenspaß“

Dennoch meinte Hamilton nach dem Grand Prix: „Es hat Riesenspaß gemacht, es war ein tolles Rennen.“ Schließlich hat Hamilton nach wie vor die deutlich besseren Karten im Titelkampf. Ein womöglich entscheidender Nachteil könnte für Hamilton allerdings entstanden sein. Im Falle eines Rosberg-Sieges in Abu Dhabi reicht Hamilton nun ein dritter Rang nicht mehr zum Titelgewinn.

Der elfte Doppelsieg

Für Mercedes war es bereits der elfte Doppelsieg im Jahr 2014, das ist ein neuer Rekord. Die bisherige Bestmarke hatte McLaren im Jahr 1988 mit zehn Doppelerfolgen aufgestellt. „Wir sind alle sehr stolz. Wir lassen Lewis und Nico frei fahren und trotzdem haben wir diesen Rekord aufgestellt“, erklärte Wolff. Mit bereits 30 Podestplätzen in dieser Saison hat Mercedes ebenfalls einen Rekord aufgestellt.

15 Saisonsiege (zehnmal Hamilton, fünfmal Rosberg), das haben in der bisherigen Formel-1-Geschichte mit Ferrari und McLaren erst zwei Teams vollbracht. In Abu Dhabi könnte es also einen weiteren Rekord zu feiern geben.

Massa beim Heim-GP am Podium

Platz drei in Brasilien belegte Lokalmatador Felipe Massa im Williams und sorgte damit bei den Fans für Volksfeststimmung. Der deutsche Brasilien- und WM-Titelverteidiger Sebastian Vettel kam in seinem Red Bull als Fünfter über die Ziellinie.

Formel 1 in Brasilien 2014 – Ergebnisse im Überblick

Endstand des Formel-1-Grand-Prix von Brasilien am Sonntag in Sao Paulo

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 01:30:02,555 // Durchschnittsgeschw.: 203,939 km/h
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +01,457
3. Felipe Massa (BRA) Williams +41,031
4. Jenson Button (GBR) McLaren +48,658
5. Sebastian Vettel (GER) Red Bull +51,420
6. Fernando Alonso (ESP) Ferrari +01:01,906
7. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +01:03,730
8. Nico Hülkenberg (GER) Force India +01:03,934
9. Kevin Magnussen (DEN) McLaren +01:10,085
10. Valtteri Bottas (FIN) Williams +1 Runde
11. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso +1 Runde
12. Pastor Maldonado (VEN) Lotus +1 Runde
13. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso +1 Runde
14. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber +1 Runde
15. Sergio Perez (MEX) Force India +1 Runde
16. Adrian Sutil (GER) Sauber +1 Runde

Ausgeschieden: Romain Grosjean (FRA) Lotus, Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull

Schnellste Runde: Lewis Hamilton (GBR) Mercedes, 1:13,555 Min, Schnitt: 210,900 km/h

Qualifying Ergebnis in Sao Paulo

am Samstag, 8. November 2014 – 17:00 Uhr

Nico Rosberg nimmt den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien aus der Pole Position in Angriff. Der Deutsche entschied am Samstag das Qualifying in Sao Paulo für sich, Rosberg setzte sich hauchdünn 0,033 Sekunden vor seinem englischen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton durch. Rang drei ging an den brasilianischen Williams-Piloten Felipe Massa.

Vor dem 18. Saisonlauf am Sonntag führt Hamilton die WM-Wertung mit 24 Punkten Vorsprung auf Rosberg an. Die Titelentscheidung kann aber erst beim WM-Finale in Abu Dhabi fallen.

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:10,023 Min.
2. Lewis Hamilton (ENG) Mercedes 1:10,056 –
3. Felipe Massa (BRA) Williams 1:10,247
4. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:10,305
5. Jenson Button (ENG) McLaren Mercedes 1:10,930
6. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:10,938
7. Kevin Magnussen (DEN) McLaren Mercedes 1:10,969
8. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:10,977
9. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:11,075
10. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:11,099
11. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber 1:11,591
12. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:11,976
13. Adrian Sutil (GER) Sauber 1:12,099
14. Daniil Kvyat (RUS) Toro Rosso 1:11,423
15. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:12,037
16. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 1:12,040
17. Sergio Perez (MEX) Force India 1:12,076
18. Pastor Maldonado (VEN) Lotus 1:12,233

Ergebnis 3. Freies Training in Sao Paulo

am Samstag, 8. November 2014 – 14:00 Uhr

Nico Rosberg hat auch im dritten Training zum Großen Preis von Brasilien die schnellste Runde vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton gedreht. Der Mercedes-Pilot benötigte am Samstag im Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo 1:10,446 Minuten. Der Deutsche lag im Abschlusstraining für das vorletzte Formel-1-WM-Saisonrennen 0,114 Sekunden vor dem Briten.

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:10,446 Min.
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:10,560
3. Felipe Massa (BRA) Williams-Mercedes 1:10,875
4. Valtteri Bottas (FIN) Williams-Mercedes 1:11,054
5. Daniel Ricciardo (AUS) RedBull-Renault 1:11,188
6. Jenson Button (GBR) McLaren 1:11,210
7. Kimi Raikkonen (FIN) Ferrari 1:11,316
8. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:11,399
9. Kevin Magnussen (DEN) McLaren 1:11,499
10. Daniil Kvyat (RUS) Toro Rosso-Renault 1:11,834
11. Sebastian Vettel (GER) RedBull-Renault 1:11,967
Weiter
15. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso-Renault 1:12,235

Ergebnis 2. Freies Training in Sao Paulo

am Freitag, 7. November 2014 – 17:00 Uhr

Nico Rosberg hat am Freitag mit 1:12,123 Minuten Trainingsbestzeit für den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien in Sao Paulo erzielt. Der deutsche WM-Zweite war damit 0,213 Sekunden schneller als sein englischer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton, der die WM-Wertung 24 Punkte vor Rosberg anführt. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (+0,833 Sek.) wurde hinter Kimi Räikkönen (Ferrari/0,573) Vierter.

1. N. Rosberg (Mercedes) 1:12,123
2. L. Hamilton (Mercedes) 1:12,336
3. K. Räikkönen (Ferrari) 1:12,696
4. D. Ricciardo (Red Bull Racing) 1:12,956
5. V. Bottas (Williams) 1:13,035
6. F. Massa (Williams) 1:13,099
7. F. Alonso (Ferrari) 1:13,122
8. D. Kvyat (Scud. Toro Rosso) 1:13,254
9. S. Vettel (Red Bull Racing) 1:13,333
10. K. Magnussen (McLaren) 1:13,479
11. P. Maldonado (Lotus) 1:13,497
12. R. Grosjean (Lotus) 1:13,714
13. N. Hülkenberg (Force India) 1:13,882
14. E. Gutierrez (Sauber) 1:13,902
15. A. Sutil (Sauber) 1:14,204
16. J. Button (McLaren) 1:14,209
17. J. Vergne (Scud. Toro Rosso) 1:17,171
18. S. Perez (Force India)

Ergebnis 1. Freies Training in Sao Paulo

am Freitag, 7. November 2014 – 13:00 Uhr

Nico Rosberg ist im ersten Training zum Großen Preis von Brasilien die Bestzeit gefahren. Der Mercedes-Pilot setzte sich am Freitag in Sao Paulo mit 0,221 Sekunden Vorsprung vor seinem britischen Teamkollegen Lewis Hamilton durch. Der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel kam im Red Bull mit 2,138 Sekunden Rückstand auf Rosberg beim Auftakt zum vorletzten Saisonlauf nur auf Platz 14.

1. N. Rosberg (Mercedes) 1:12,764
2. L. Hamilton (Mercedes) 1:12,985
3. D. Kvyat (Scud. Toro Rosso) 1:13,723
4. F. Alonso (Ferrari) 1:13,742
5. F. Massa (Williams) 1:13,811
6. M. Verstappen (Scud. Toro Rosso) 1:13,827
7. P. Maldonado (Lotus) 1:14,034
8. K. Räikkönen (Ferrari) 1:14,114
9. K. Magnussen (McLaren) 1:14,136
10. D. Ricciardo (Red Bull Racing) 1:14,197
11. A. Sutil (Sauber) 1:14,434
12. F. Nasr (Williams) 1:14,522
13. N. Hülkenberg (Force India) 1:14,678
14. S. Vettel (Red Bull Racing) 1:14,902
15. R. Grosjean (Lotus) 1:15,109
16. D. Juncadella (Force India) 1:16,030
17. J. Button (McLaren)
18. E. Gutierrez (Sauber)

Rechenspiele haben begonnen

Es gibt zahlreiche Rechenspielereien, wie die Entscheidung in der Formel 1 fallen kann. Sicher ist nur, dass der neue Titelträger erst im letzten Rennen gekürt wird. Bei den beiden abschließenden Rennen am Sonntag in Sao Paulo und in Abu Dhabi am 23. November sind noch maximal 75 Zähler zu holen. Denn erstmals werden heuer im letzten Grand Prix doppelte Punkte vergeben.

Was passiert bei Gleichstand?

Klar ist aber: Hamilton wäre auch bei Gleichstand Weltmeister, weil er mehr Saisonsiege aufweist. Rosberg muss also in den beiden ausstehenden Rennen mindestens 25 Zähler mehr als sein britischer Stallrivale holen, um erstmals Champion zu werden.

Hamilton wird Weltmeister, wenn er

  • auch die beiden restlichen Rennen gewinnt;
  • zusammen maximal 24 Punkte auf Rosberg einbüßt;
  • in Sao Paulo mindestens Dritter und in Abu Dhabi Zweiter wird, auch wenn Rosberg beide Grand Prix gewinnen sollte;
  • er zweimal keine Punkte holt, aber Rosberg höchstens 24 Zähler schafft.

Rosberg wird Weltmeister, wenn er

  • insgesamt 25 Punkte mehr als sein Stallrivale erkämpft;
  • beide Rennen gewinnt und Hamilton maximal noch 50 Punkte holt;
  • in Sao Paulo gewinnt, danach ohne Zähler bleibt, aber Hamilton überhaupt nicht mehr punktet;
  • in Brasilien ausfällt, aber in Abu Dhabi gewinnt und Hamilton in beiden Rennen maximal 25 Punkte gelingen

LIVE: Der Grand Prix von Brasilien im TV

  • Training, Qualifying und der Große Preis von Brasilien werden auf ORF eins LIVE übertragen
  • auch der deutsche Fernsehsender RTL berichtet live aus Interlagos
  • sowie das Schweizer Fernsehen SRF ZWEI
  • und der PayTV-Sender SKY

Live-Ticker zum Grand Prix Brasilien auf Twitter

Streckeninformationen zum GP Brasilien, Interlagos

Nähere Infos zum Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo

Formel 1 Rennstrecke GP Brasilien in Sao Paulo

© Grafik: APA/autorevue.at

Der Große Preis von Brasilien in Sao Paulo

>> Hier gibt’s den Google Street View von der Formel 1 Rennstrecke in Sao Paulo

Video: Dramatisches Saisonfinale 2008

pixel