Vettel gewinnt Grand Prix von Singapur

Der dreifache Weltmeister landete am Sonntag seinen dritten Sieg in Serie, Alonso und Räikkönen belegten die Plätze zwei und drei.

22.09.2013 APA

Red Bull-Pilot Vettel ist nicht zu stoppen: Der 26-jährige landete beim heutigen Grand Prix in Singapur nach den Triumphen in Italien und Belgien seinen dritten Sieg in Serie. Damit lässt der Titelverteidiger seine Konkurrenten immer weiter hinter sich: In der WM fehlen dem Zweitplatzierten Fernando Alonso sechs Rennen vor Schluss bereits 60 Punkte auf Vettel – „Er war das ganze Wochenende zu schnell für uns“, so der Spanier, der im Ferrari ebenfalls zum dritten Mal in Folge hinter Vettel auf Platz zwei. Dritter wurde der Finne Kimi Räikkönen im Lotus. Für Vettel war es der 33. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere. Auch in den beiden vergangenen Jahren hatte der Red-Bull-Star bereits beim Nachtrennen auf dem Straßenkurs triumphiert. Das nächste Rennen steht am 6. Oktober in Südkorea auf dem Programm.

Dritter Sieg in Singapur

Vettel steuert somit unaufhörlich seinem vierten WM-Titel in Folge entgegen. Mit seiner Leistung und seinem Boliden ist er zufrieden: „Ich genieße den Moment, das Auto ist fantastisch. Ich bin fast sprachlos“, so der Seriensieger, der schon in den beiden vergangenen Nachtrennen auf dem Stadtkurs in Singapur gewonnen hatte. „Das ist eines meiner Lieblingsrennen. Körperlich ist es vielleicht das anstrengendste überhaupt“.

Ergebnis Grand Prix Marina Bay

Streckenlänge: 61 Runden a 5,073 km = 309,316 km

Rennergebnis

1. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:59:13,132 Std., Schnitt: 155,958 km/h
2. Fernando Alonso (ESP) Ferrari +32,627
3. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus +43,920
4. Nico Rosberg (GER) Mercedes +51,155
5. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +53,159
6. Felipe Massa (BRA) Ferrari +1:03,877
7. Jenson Button (GBR) McLaren +1:23,354
8. Sergio Perez (MEX) McLaren +1:23,820
9. Nico Hülkenberg (GER) Sauber +1:24,261
10. Adrian Sutil (GER) Force India +1:24,668
11. Pastor Maldonado (VEN) Williams +1:28,479
12. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber +1:37,894
13. Valtteri Bottas (FIN) Williams +1:45,161
14. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso +1:53,512
15. Mark Webber (AUS) Red Bull +1 Runde
16. Giedo van der Garde (NED) Caterham +1 Runde
17. Max Chilton (GBR) Marussia +1 Runde
18. Jules Bianchi (FRA) Marussia +1 Runde
19. Charles Pic (FRA) Caterham +1 Runde
20. Paul di Resta (GBR) Force India +7 Runden

Ausgeschieden: Daniel Ricciardo (AUS) Toro Rosso, Romain Grosjean (FRA) Lotus

Schnellste Runde: Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:48,574 Min. in Runde 46 (168,210 km/h Schnitt)

WM-Stand (nach 13 von 19 Rennen):

1. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 247
2. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 187
3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 151
4. Kimi Räikkönen (FIN) Lotus 149
5. Mark Webber (AUS) Red Bull 130
6. Nico Rosberg (GER) Mercedes 116
7. Felipe Massa (BRA) Ferrari 87
8. Romain Grosjean (FRA) Lotus 57
9. Jenson Button (GBR) McLaren 54
10. Paul di Resta (GBR) Force India 36
11. Adrian Sutil (GER) Force India 26
12. Sergio Perez (MEX) McLaren 22
13. Nico Hülkenberg (GER) Sauber 19
14. Daniel Ricciardo (AUS) Toro Rosso 18
15. Jean-Eric Vergne (FRA) Toro Rosso 13
16. Pastor Maldonado (VEN) Williams 1

Konstrukteurs-WM (nach 13 von 19 Rennen):

1. Red Bull 377
2. Ferrari 274
3. Mercedes 267
4. Lotus 206
5. McLaren 76
6. Force India 62
7. Toro Rosso 31
8. Sauber 19
9. Williams 1

 

pixel