GP USA Safety Cars fahren im dichten Nebel
Dichter Nebel führte zu einem verkürzten 1. freien Training
 

Austin: Fernando Alonso Schnellster im 1. Training

Fernando Alonso hat sich im 1. freien Training für den Grand-Prix der USA knapp vor Button und Bottas die Bestzeit gesichert.

15.11.2013 APA

Aufgrund von dichtem Nebel wurde das 1. freie Training in Austin für den Grand-Prix der USA später gestartet und musste früher beendet werden. Dabei ist der ehemalige Weltmeister Fernando Alonso in seinem Ferrari die Bestzeit gefahren. Der spanische Formel-1-Pilot war in 1:38,343 Minuten um nur 28 Tausendstel schneller als der zweitplatzierte Brite Jenson Button im McLaren. Der vierfache Champion Sebastian Vettel begnügte sich mit dem 18. Platz, 2,319 Sekunden hinter Alonso.

Daniil Kwjat hinter Daniel Ricciardo

Der russische Debütant Daniil Kwjat erreichte knapp hinter seinem Toro-Rosso-Kollegen Daniel Ricciardo (AUS) den 17. Platz.

Ergebnis 1. Training Austin

1. Fernando Alonso (ESP) Ferrari 1:38,343

2. Jenson Button (ENG) McLaren Mercedes 1:38,371

3. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:38,388

4. Esteban Gutierrez (MEX) Sauber 1:38,532

5. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:38,657

6. Lewis Hamilton (ENG) Mercedes 1:38,979

7. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:39,005

8. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:39,083

Weiter:

16. Daniel Ricciardo (AUS) Toro Rosso 1:39,863

17. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 1:40,065

18. Sebastian Vettel (GER) Red Bull 1:40.662

pixel