BMW Pilot Bruno Spengler auf Pole in Spielberg
BMW Pilot Bruno Spengler auf Pole in Spielberg
 

Pole in Spielberg für DTM-Titelverteidiger Spengler

Auer in Formel-3-EM auf den Plätzen zehn und vier – Beide Siege an Schweden Rosenqvist

01.06.2013 APA

BMW-Pilot Bruno Spengler steht im dritten Saisonlauf des Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Red Bull Ring in Spielberg auf der Pole Position. Der DTM-Titelverteidiger aus Kanada fuhr am Samstag in der Qualifikation in 1:24,836 Minuten die schnellste Zeit. Damit hat Spengler im Rennen am Sonntag (13.30 Uhr/ORF Sport +, ARD) auf der 4,326 Kilometer langen Strecke in der Steiermark gute Chancen, dem Audi-Konkurrenten Mike Rockenfeller die Führung in der Gesamtwertung abzujagen.

Rockenfeller startet nur vom Rang 13. Zwar kam der 29-jährige Deutsche mit der achtschnellsten Zeit ins Ziel, wurde jedoch um fünf Plätze zurückversetzt, weil er im Freien Training unter Gelber Flagge zu schnell unterwegs gewesen war. Für eine Überraschung sorgte DTM-Neuling Marco Wittmann. Mit dem 23 Jahre alten „Rookie“ steht neben Spengler ein weiterer BMW-Fahrer in der ersten Startreihe. Dritter wurde Audi-Rivale Edoardo Mortara, der das Rennen in Spielberg im Vorjahr gewonnen hat.

Für Mercedes und Sportchef Toto Wolff lief die Qualifikation dagegen erneut enttäuschend. Schnellster Sternfahrer war der Kanadier Robert Wickens auf Startplatz sieben.

Rosenqvist gewinnt beide Läufe zur Formel 3 EM

Beide Läufe zur Formel-3-Europameisterschaft gewann der 21-jährige Schwede Felix Rosenqvist. Der Österreicher Lucas Auer belegte nach einem Dreher am Vormittag Platz zehn und wurde im zweiten, wegen eines Unfalls aus Sicherheitsgründen abgebrochenen Rennen als Vierter gewertet. Zum Tagesabschluss absolvierten die Ski-Gaststars Marcel Hirscher, Aksel Lund Svindal und Klaus Kröll einen Show-Run.

Mehr zum Thema
pixel