Driftchallenge geht 2015 neue Wege für Fahrer und Publikum

Nachdem das „neue“ Organisationsteam der Dunlop Driftchallenge Austria powered by s Leasing die Serie 2014 erfolgreich übernommen hat, gibt es auch für die neue Saison 2015 wieder einige Änderungen welche den Fahrer/innen und Publikum zu Gute kommen.

19.01.2015 Online Redaktion

Der Mannschaft vom Wachauring ist es gelungen den langjährigen Hauptsponsor und Namensgeber Dunlop wieder ins Boot der der Driftstaatsmeisterschaft zu holen. S Leasing, die 2014 in die Serie eingestiegen ist, bleibt ebenfalls treu, und mehr noch mit derpokal.at wurde auch ein Namensgeber für die beliebten Trophywertungen gefunden. Mit WM Fahrzeugteile steigt ein weiterer neuer Partner ein, der die beim Publikum so beliebten Drift Taxifahrten für die DCA organisieren wird.

Medienpräsenz der DCA 2015

Das Team rund um die ORF Motorsportsektion ist bereits 2014 beim Saisonauftakt am Wachauring aktiv als Teilnehmer in der DCA gewesen, und wird auch in der heurigen Saison an einigen Rennen teilnehmen und Berichte gestalten die im ORF ausgestrahlt werden. In Planung sind 3 Berichte zu jeweils 15 Minuten Länge.

_driftchallenge 2015 opel kadett

Veränderung der Hubraumklasse

Es wurde in der kleinen Hubraumklasse die Hubraumbeschränkung von 2500 ccm³ auf 2980 ccm³ angehoben um mit schwächer motorisierten Fahrzeugen nicht gegen übermächtige Autos antreten zu müssen.

Kostensenkung durch den Faktor Reifen

In der neuen Saison sind Serienreifen des Seriennamensgebers Dunlop verpflichtend vorgeschrieben und die teuren Rennreifen zur Gänze aus der DCA ausgeschlossen, damit verbunden ergibt sich eine enorme Kostenreduktion in der Rennklasse der DCA. Zudem werden die Reifen am Wettbewerbstag markiert um den Verbrauch der verwendeten Reifen in überschaubarem Rahmen zu halten.

_driftchallenge 2015 schmid

Ablauf der Wettbewerbsläufe im K.O. System

Für Zuseher und Fahrer/innen wurde durch die Überlegung eines K.O. Ablaufes des Wettbewerbtages noch für weitere Spannung und Nervenkitzel gesorgt. Bis hin zum Finale wird es immer spannender wer es ins Finale um am Ende am obersten Podestplatz zu stehen. Bei jeder Paarung scheidet der Verlierer aus und der Sieger qualifiziert sich direkt für den nächsten Run. Wie aus dem Skispringen bekannt hat man als Verlierer eines Duells die Lucky Looser Regelung um eine Runde weiterzukommen. Da die Dichte der DCA immer enger wird, gibt es für Strecken wo K.O. Duelle technisch und für Zuseher nicht sinnvoll umzusetzen sind, alle 3 gefahrenen Wettbewerbsläufe für das Endranking heranzuziehen anstatt der besten 2 aus 3 wie 2014.

_driftchallenge 2015 siegerehrung

Termine für die Driftchallenge 2015

Samstag 11.04.2015 & Sonntag 12.04.2015 (Wachauring/NÖ)

Mittwoch 03.06.2015 & Donnerstag 04.06.2015 (St.Veit/Kärnten)

Samstag 18.07.2015 & Sonntag 19.07.2015 (Lebring/Stmk)

Freitag 14.08.2015 & Samstag 15.08.2015 (Teesdorf/NÖ)

Samstag 05.09.2015.& Sonntag 06.09.2015 (Wachauring/NÖ)

Daß die eingeschlagene Richtung der DCA stimmt, um leistbaren Motorsport betreiben zu können hat sich 2014 bereist bestätigt, und wird auch in der neuen Saison 2015 konsequent weiterverfolgt. Vom Alltagsauto bis zu reinrassigen Rennautos ist es möglich an der Serie teilzunehmen.

Infos zur DCA und Ausschreibung unter www.driftchallenge.at

Mehr zum Thema
pixel