Das ist das beste Video, das ihr in dieser Woche sehen werdet

Zum 10. Jubiläum des norwegischen Dokka Gatebil Clubs opferten nicht nur der 800 PS-Audi S2 und der ebenso starke VW Scirocco Unmengen an Reifen.

12.05.2015 Online Redaktion

Das beschauliche Örtchen Dokka in Norwegen ist eine Reise wert. Zumindest, wenn die Mitglieder des Dokka Gatebil-Clubs zusammenkommen, um ihre Autos über eine kleine Rallyecross-Strecke zu jagen. Anlässlich des 10. Jubiläums des Auto-Clubs wurden 2015 besonders viele Reifen geopfert. Tor Andre Børresen alias Motorsportfilmer.net und seine Kamera waren glücklicherweise live vor Ort, um das Spektakel für die Nachwelt aufzuzeichnen. Denn was sich da am vergangenen Wochenende in dem beschaulichen 3000 Seelen-Dörfchen abspielte, ist mehr als sehenswert.

Scirocco und S2 mit jeweils 800 PS

Die qualmende, kreischende Drift-Action sieht nach so viel Spaß aus, dass man beim Zusehen richtig neidisch wird. Besonders ins Auge stechen die Autos der Gebrüder Alm, auch bekannt als Alm Racing Team: Kenneth, der „Allradantrieb Powerslider“, ging in Dokka mit einem 800 PS starken VW Scirocco an den Start. Sein Bruder Flemming wählte zur Reifenvernichtung einen nicht minder starken Audi S2, ebenfalls quattro. Flemming ist es auch, dessen Virtuosität hinterm Lenkrad man in den Onboard-Passagen des Videos bewundern kann.

s2
© Bild: YouTube

Aber auch die anderen teilnehmenden Autos sind nicht von schlechten Eltern. Auch Kombis sind beim Gatebil Dokka gerne gesehen. Und ein roter Toyota Supra beweist, dass man keinen Allradantrieb braucht, um bei diesem Event mitmischen zu können.

supra
© Bild: YouTube

Zusammenfassend kann man sagen, dass das alles ziemlich großartig ist. In diesem Sinne: Lykke til, Dokka Gatebil-Club! Wo können wir beitreten?

Mehr zum Thema
pixel