Der Moment, der 1994 die WM entschied. © F1-history/deviantart.com
Der Moment, der 1994 die WM entschied. © F1-history/deviantart.com
 

Schumachers erster WM Titel vor 20 Jahren: Das gute Ende eines schlimmen Jahres

Die Kollision gehört beiden, aber beide zeigten Formel 1 in höchster Vollendung und sind auch nur Menschen

13.11.2014 Autorevue Magazin

Adelaide empfing uns mit blauem Himmel und 25 Gad, nachdem vorher ein Sturmtief die ganze australische Südost-Küste entlang gewütet hatte. Es war schön, aus der japanischen Enge in die australische Weite zu strömen, aus der Einzelteile des Chisan-Hotels in Yokkaishi mit seinem ein Meter breiten Plastik-Container, genannt Badezimmer, in das Adelaide-Hilton zu übersiedeln. Die großen Rede-Duelle der früheren Jahre, in denen sich Senna, Prost oder Mansell schon bei ihrer Ankunft in Adelaide gegenseitig in die Goschn hauten, sind vorbei. Damon Hill lediglich kehrte sein Innerstes nach oben, in dem er seine Unzufriedenheit über Williams andeutete. Er sagte es nicht direkt, sondern hackte jedes Wort einzeln zu einer Umschreibung des Problems heraus, aber im Klartext hieß das: Ich bin ...
pixel