© Bild: DIEGO AZUBEL / EPA / picturedesk.com
Chilton ist seinen "vertraglichen Verpflichtungen" wohl doch nachgekommen.
 

Chilton darf in Spa nun doch für Marussia starten

Max Chilton wird am Sonntag beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps doch für Marussia starten. Noch am Donnerstag hatte der Nachzügler-Rennstall mitgeteilt, den Briten durch den 22-jährigen US-Testfahrer Alexander Rossi zu ersetzen und dies mit „vertraglichen Angelegenheiten“ begründet. Rossi im ersten Training eingesetzt Rossi bestritt am Freitag auch das erste freie Training auf dem… Artikel ansehen

22.08.2014 APA

Max Chilton wird am Sonntag beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps doch für Marussia starten. Noch am Donnerstag hatte der Nachzügler-Rennstall mitgeteilt, den Briten durch den 22-jährigen US-Testfahrer Alexander Rossi zu ersetzen und dies mit „vertraglichen Angelegenheiten“ begründet.

Rossi im ersten Training eingesetzt

Rossi bestritt am Freitag auch das erste freie Training auf dem Ardennen-Kurs. Eine Marussia-Sprecherin gab dann aber bekannt, dass am Nachmittag wieder Chilton zum Einsatz kommen und auch das Rennen am Sonntag bestreiten werde. Der 23-jährige Engländer dürfte damit seinen finanziellen Verpflichtungen nachgekommen sein, um seinen Platz im Cockpit zu behalten.

Links zur Formel 1

 

Mehr zum Thema
pixel