Brutaler Crash von Kwjat in Suzuka

Das Qualifying zum Grand Prix von Japan in Suzuka wurde von einem heftigen Unfall von Red Bull-Pilot Daniil Kwjat überschattet – der Russe blieb aber unverletzt.

26.09.2015 Online Redaktion
Schrecksekunden beim Qualifying zum Grand Prix von Japan in Suzuka: 36 Sekunden vor Schluss kam der Red Bull von Daniil Kwjat auf den Grünstreifen neben der Rennstrecke, verlor die Kontrolle über seinen Boliden und crashte in der zweiten Degner-Kurve mit dem Heck in die Streckenabsicherung. Der RB11 überschlug sich seitlich, zwei Räder und weitere Teile wurden dabei vom Auto gefetzt.

„Ich bin okay, sorry“

Obwohl die Bilder auf den ersten Blick Schlimmstes vermuten lassen, bleib Kwjat glücklicherweise größtenteils unversehrt. Der Russe stieg sogar selbstständig aus dem Wrack aus und entschuldigte sich bei seinem Team: „Ich bin okay, sorry!“

Quali abgebrochen – Pole für Rosberg

Das Qualifying wurde nach Kwjats Unfall abgebrochen. Die Pole für den morgigen Grand Prix von Japan sicherte sich Mercedes-Pilot Nico Rosberg. Es ist die 17. Karriere-Pole bzw. die zweite in der laufenden Saison für den deutschen Teamkollegen von WM-Titelverteidiger Lewis Hamilton. Das Rennen startet am Sonntag um 7.00 Uhr MESZ.
pixel