DSC_5947
 

Motorsport-Wochenende am Wachauring: Autoslalom und Drift Challenge

Mit einem Motorsport-Wochenende startet das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Melk/Wachauring im April in die Saison 2015.

31.03.2015 Online Redaktion

Am Freitag, 10. April, stehen beim KUMHO Autoslalom im Race of Champions-Stil spannende Fights im Head-to-Head-Duell am Programm. Samstag und Sonntag, 11. und 12. April, werden beim Start der „DUNLOP Drift Challenge Austria“ Österreichs Drifter ihre Autos quer um den Wachauring treiben.

KUMHO Race of Champions Slalom am Freitag, 10. April

Der Autoslalom am 10. April wird im Race of Champions-Stil ausgetragen. Dabei starten zwei Fahrzeuge gleichzeitig nebeneinander, absolvieren dann abwechselnd eine Außen- bzw. Innenrunde und kommen fast zeitgleich in die Start-Ziel-Gerade. Das garantiert Spannung für die Zuschauer. Es gibt nur zwei Klassen (Renn- und Serienklasse). Jeder Teilnehmer fährt einen Trainingslauf und anschließend vier Wertungsläufe, die zusammengezählt das Ergebnis bringen. Im Anschluss fahren die schnellsten zehn Starter um den Tagessieg.

DSC_6243

Mehr als 75 Teilnehmer sind am Start – darunter neben Amateur- und Hobbyfahrern auch Slalomgrößen wie Erwin Flicker, Robert Aichelseder, Vorjahressieger Hermann Nachbauer, Andreas Ortner oder die Emminger Brüder. Auch die Autos am Start sind vielseitig wie selten: Mit dem einzig noch fahrenden Bradley GT2, der aus einem Holzrahmen besteht und von einem Käfermotor angetrieben wird, geht Gerald Geisberger an den Start.

Aus dem Driftsport nutzen einige Drifter auch die Möglichkeit an beiden Events teilzunehmen. Vorjahressieger des Superfinales Jara Novak aus Tschechien wird wieder seinen bärenstarken KTM XBow an den Start bringen. Sein Teamchef Martin Jansa pilotiert einen Evo X und wird so wie Vizestaatsmeister Georg Comandella und Hannes Sattelberger versuchen die Slalomasse wieder mächtig zu ärgern.

Viel Neues und Action fürs Publikum bei der DUNLOP Drift Challenge Austria, 11./12. April

Beim Saisonstart zur Staatsmeisterschaft 2015 im Driftsport werden die Karten wieder komplett neu gemischt. Die Organisation hat sich wieder Neuerungen für Fahrer und Publikum überlegt um zum Einen die Kosten für die Fahrer zu senken und zum Anderen noch mehr Aktion fürs Publikum zu erreichen.

Ab der heurigen Saison sind reinrassige Rennreifen verboten und es müssen Serienreifen des Namensgebers gefahren werden. Das hat den Vorteil der Kostensenkung und das Feld wird näher zusammenrücken  das sich auch finanziell schwächere Fahrer wieder durch Leistung hervorheben können und nicht nur der Vorteil des teuren Rennreifens auswirkt.

Erstmals in der 9 jährigen Geschichte der Driftchallenge wird am Wettbewerbstag ein Ko System gefahren bei dem der Verlierer ausscheiden wird und der Sieger eine Runde weiter Richtung Finale kommen wird. Wie aus dem Skisprungsport bringt das spannende Duelle und setzt sich bis zum Finale der letzten 2 fort. Fehler werden schwerer wett zu machen sein als in der Vergangenheit aber mit der Lucky Looser Regelung haben auch die besten Verlierer immer noch die Möglichkeit am Ende zu siegen.

Damen heizten den Männern auch 2015 ein

Damen sind in der DCA wie eh und je präsent und werden immer mehr. 4 Tage vor Nennschluss haben bereits 6 Damen ihre Nennung abgegeben und werden den Männern wieder mächtig einheizen und unter Beweis stellen das Driften auch für Frauen die perfekte Spielwiese für leistbaren Motorsport ist.

Familienduelle sind ebenfalls am Programm. Auch 2015 sind wieder Bruder und Bruder, Vater und Tochter und auch Vater und Sohn am Start und werden neben Meisterschaftspunkten auch um familieninterne Rangordnungen kämpfen.

Action fürs Publikum

Bei beiden Veranstaltungen können Zuschauer Motorsport hautnah erleben: Die Boxengasse ist an allen Tagen geöffnet, Fans können auf Tuchfühlung mit Fahrern und Autos gehen. Uneinsehbare Teile der Strecke werden mit 3 Kameras per Videowall verfolgt.Viel Action gibt’s fürs Publikum: im Drift Taxi mitfahren ist dazu eine perfekte Möglichkeit. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro pro Tag. Die Benützung des Parkplatzes ist immer kostenlos und Verpflegung vor Ort erhältlich.

Alle Infos zum Autoslalom findet man unter racedays.co.at, Infos zur Drift Challenge unter driftchallenge.at.

Mehr zum Thema
pixel