1/5
Audi R18
 

Porsche, beware: Das ist der Audi R18

Der neue Audi R18 ist der „leistungsstärkste und effizienteste Rennwagen“, den die Ingolstädter je gebaut haben – und soll Porsche in der Langstrecken-WM 2016 ordentlich ins Schwitzen bringen.

01.12.2015 Online Redaktion

Audi Sport hat in der WEC (in der DTM eigentlich eh auch…) eine eher schwierige Saison hinter sich gebracht. Man war mit zwei Siegen fulminant gestartet, nur um in Le Mans mit einem konkurrenzfähigen Auto an eigenem Pech und Zuffenhausener Zuverlässigkeit zu scheitern. Bitter. Nach dem Höhepunkt an der Sarthe war’s mit der Feierlaune in Neuburg an der Donau vollends vorbei, musste man doch in den folgenden Rennen einer Serie von Porsche-Doppelsiegen beiwohnen. Zwar wäre sich im finalen Rennen in Bahrein trotzdem noch fast der Fahrertitel ausgegangen, aber davon kann man sich eher nix kaufen. Wohl um dieser ewigen Wahrheit Rechnung zu tragen, hat Audi ziemlich hart an neuem Gerät für 2016 gearbeitet.

Audi R18
© Bild: Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH

 

Audi R18: grundlegend neue Konstruktion

Der am vergangenen Samstag präsentierte neue R18 lässt mit schmaler, hoher Nase und den für Le Mans inzwischen herstellerübergreifend üblichen enormen vorderen Radkästen erkennen, dass CFD-Cluster und Windkanal im letzen Jahr selten geruht haben dürften. Außerdem hört man, dass Audi den ausgereizten Schwungradspeicher gegen eine Batterie tauschen und fortan in der 6-Megajoule-Klasse antreten wird. Das bedeutet, dass pro Runde mehr elektrische Energie rekuperiert werden kann, im Gegenzug aber der Kraftstofftank verkleinert werden muss. Audi Sport kommt hier im Grunde dem Wunsch der FIA nach größeren Hybridsystemen nach.

Audi R18
© Bild: Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH

Der V6 TDI bleibt bestehen, die Marketingabteilung wird sich im Angesicht von dieselgate halt ein bissl anstrengen müssen. Man darf jedenfalls getrost die im Konkurrenzumfeld üblichen 1000PS (temporärer) Systemleistung und frische Rundenrekorde auf allen Strecken erwarten. Ob das Audi-Imperium die Neuerungen ausreichend gut im Griff hat, um gegen die Porsche-Rebellen zurückzuschlagen, wird sich beim Saisonstart im April in Silverstone zeigen. Bis dahin bleiben also noch ein paar Monate, uns auf diese Spitzenrennserie zu freuen, in der sich Toyota, Porsche und Audi mit Formel-1-Budgets und technischen Kleiododien bekämpfen, dass es eine Freude ist. Die Fans sind meist Petrolheds vom Allerfeinsten und durchwegs entzückt, dass die Sportwagen langsam wieder im Kommen sind. Leider(!!!111) immer noch zu sehr unter Ausschluss der breiten Öffentlichkeit (ORF 3 überträgt aber tapfer).

Audi R18
© Bild: Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH

 

Bei der Langstrecken-WM 2015 musste Audi eine Niederlage einstecken, Porsche triumphierte. In der WEC (World Endurance Championship)-Saison 2016 setzen die Ingolstädter daher auf ein gänzlich neues „Pferd“: Der neue Audi R18 feierte am vergangenen Wochenende Weltpremiere. Und soll in der kommenden Motorsport-Saison noch viel mehr Grund zum Feiern bringen: Immerhin handelt es sich bei dem R18 um den “ leistungsstärksten und effizientesten Rennwagen, den Audi je gebaut hat.“

Mehr zum Thema
  • korneuburger

    beim ORSCH RAUCHTS AUSSI…..

pixel