Der Mercedes-Teamchef Ross Brawn beim GP von Deutschland
Entscheidung bis zum Winter
 

Auch Ross Brawn bestreitet Mercedes-Abschied

Nachdem Niki Lauda den Abschied von Ross Brawn als Mercedes-Teamchef dementiert hat, meldet sich Ross Brawn zu Wort.

09.10.2013 APA

 

Niki Lauda gab kürzlich sein Statement zu den Gerüchten um den Abschied von Ross Brawn ab, jetzt spricht der Mercedes-Teamchef persönlich. „Ich habe weder ein Wort mit Honda noch mit McLaren gesprochen. Eine Entscheidung über meine Zukunft ist definitiv nicht gefallen“, sagte Brawn der Zeitschrift „Auto, Motor und Sport“ in Suzuka. Er rede weiter mit Lauda über seine Rolle im Team, an diesem Stand habe sich seit einigen Wochen nichts geändert, so Brawn.

Entscheidung von Ross Brawn steht aus

Der Brite schließt aber auch einen Wechsel nicht aus. „Meine Entscheidung hat Zeit bis zum Winter“, meinte Brawn, der sich auch wieder ein Jahr Pause vorstellen kann. „Ich bin keiner, der von heute auf morgen Entscheidungen trifft. Sollte ich mich anderweitig orientieren, dann würde ich mir das sehr gut überlegen und die Optionen genau durchspielen. Das braucht Zeit. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass ich eine Pause einlege.“

 

pixel