378 km/h: Bottas mit neuem Formel 1-Geschwindigkeitsrekord

Mit 378 km/h auf dem Stadtkurs von Baku stellte Valtteri Bottas einen (inoffiziellen) neuen Formel 1-Geschwindigkeitsrekord auf – Rosberg siegte

19.06.2016 APA

Laut einem Tweet des Williams-Formel-1-Teams hat Pilot Valtteri Bottas in der Qualifikation für den Grand Prix von Europa in Baku eine Höchstgeschwindigkeit von 378 km/h erzielt. Das wäre vermutlich Rekord in der Formel 1. Offiziell wurde der Finne am Samstag auf der Ziellinie mit 366,1 km/h gestoppt, die Gerade geht aber noch etwas weiter.

Platz 6 für schnellen Finnen

Bottas hatte zuvor am Samstag auch eine Schecksekunde erlebt, weil ein loser Kanaldeckel in der Boxeneinfahrt seinen Williams gefährlich beschädigt hatte. Deshalb startete der Finne am Sonntag trotz seines starken Mercedes-Motors „nur“ aus der vierten Reihe, er beendete das Rennen auf Platz 6. Sein Teamkollege Felipe Massa wurde Zehnter.

Rosberg siegte vor Vettel und Perez

Den Sieg beim achten Rennen der Formel-1-Saison holte Nico Rosberg. Bei der Premiere auf dem Stadtkurs in Baku setzte sich der deutsche Mercedes-Pilot am Sonntag souverän vor Ferrari-Pilot Sebastian Vettel und Sergio Perez im Force India durch. In der WM-Wertung baute er den Vorsprung auf seinen Teamkollegen Lewis Hamilton auf 24 Punkte aus. Der Engländer wurde diesmal nur Fünfter.

Fünfter Saisonsieg für Rosberg

Rosberg, der von der Pole Position ins Rennen gegangen war, feierte beim Großen Preis von Europa seinen bereits fünften Saisonsieg und den 19. in seiner Karriere. Zuletzt hatte er am 1. Mai in Sotschi gewonnen. Vettel liegt in der Gesamtwertung 45 Punkte hinter seinem führenden Landsmann. Der von Position zwei gestartete Daniel Ricciardo und sein Red-Bull-Teamkollege Max Verstappen kamen nicht über die Plätze sieben bzw. acht hinaus.

Mehr zum Thema
pixel