Autoapotheke__Verbandskasten
 

Verbandszeug & Auto-Apotheke: Das muss immer mit an Bord

Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss Verbandszeug mitführen – mit dieser Auto-Apotheke seid ihr für den Notfall gerüstet.

10.09.2015 Online Redaktion

Laut §102 des KFG (Kraftfahrgesetz) ist jeder Autolenker verpflichtet, „auf Fahrten Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem widerstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist“ mitzuführen. Wer keine oder nur eine mangelhaft ausgestattete Autoapotheke dabei hat, muss bei einer etwaigen Kontrolle mit Strafen zwischen 40 und 70 Euro rechnen. Welche Artikel das Verbandszeug konkret erfassen muss, ist im KFG nicht festgelegt – Experten raten allerdings, eine Autoapotheke nach dem ÖNORM-Standard V 5101 zu wählen, um für Notfälle gut gewappnet zu sein.

Inhalt der Autoapotheke laut ÖNORM V 5101

  • 4 Dreieckstücher gemäß ÖNORM K 2122
  • 6 Wundauflagen, 9 cm x 10 cm, saugfähig, nicht fasernd, einzeln verpackt
  • 1 Verbandtuch, metallisiert, 40 cm x 60 cm, mit Saugkissen
  • 1 Spule Heftpflaster, quer reißbar, 2,5 cm x 5 m
  • 5 wasserfeste Pflasterstrips, einzeln staubdicht verpackt
  • 3 Wundschnellverbände, 6 cm x 10 cm, einzeln staubdicht und wieder verschließbar verpackt
  • 1 Verbandschere gemäß ÖNORM K 2121
  • 3 Paar medizinische Einmalhandschuhe gemäß ÖNORM EN 455
  • 1 Einmalbeatmungsbehelf aus transparentem, anschmiegsamem, flüssigkeitsbeständigem und –dichtem Material, für Mund- und Nasenbeatmung geeignet
  • 1 Erste Hilfe-Anleitung
  • 1 Rettungsdecke, 210 cm x 160 cm, aluminiumbedampft, Foliendicke 12 µm, verpackt
  • 1 Momentverband groß, einzeln verpackt
  • 1 Momentverband mittel, einzeln verpackt
  • 1 elastische Mullbinde 10 cm x 4 m, unbeschichtet, einzeln verpackt
  • 2 elastische Mullbinden 8 cm x 4 m, unbeschichtet, einzeln verpackt
  • 2 elastische Mullbinden 6 cm x 4 m, unbeschichtet, einzeln verpackt

Abgelaufene Artikel regelmäßig austauschen

Spätestens alle 5-10 Jahre solltet ihr diverse Artikel aus eurer Autoapotheke auf ihr Ablaufdatum überprüfen und gegebenenfalls austauschen. Insbesondere die Utensilien, die für den direkten Wundkontakt bestimmt sind – also Pflaster, Verbände, Auflagen und Mullbinden – müssen regelmäßig getauscht werden.

pixel