Wie stellt man die Seitenspiegel beim Auto richtig ein?

Für den vollen Durch-, Rück- und Rundumblick beim Autofahren müssen alle Spiegel korrekt eingestellt sein – so einfach geht’s

26.08.2015 Online Redaktion

Wer ein fremdes Auto fährt oder sein eigenes verborgt hat, muss vor dem Starten zwei wichtige Einstellungen vornehmen: Erst wird der Sitz zurecht gerückt, danach müssen die Spiegel eingestellt werden. Nur so habt ihr den Verkehr stets optimal im Blick. Aber Achtung: Auch die besten Spiegel können den gefürchteten Toten Winkel nicht komplett ausmerzen – ein kurzer Schulterblick beim Spurwechsel ist daher immer und unbedingt ein Muss!

Außenspiegel

* Stellt die Außenspiegel so ein, dass ihr bei normaler Sitzposition und geradem Blick noch ein kleines Stück eures Autos darin sehen könnt. Die Horizontlinie solltet ihr bei einer ebenen Straße etwas über der Mitte der Außenspiegel sehen.

Rückspiegel

* Bei normaler Sitz- und Kopfposition solltet ihr den Rückspiegel so einstellen, dass ihr darin genau mittig nach hinten seht. Vertikal sollte der Rückspiegel – logischerweise – so gekippt werden, dass möglichst viel vom Verkehr hinter euch und möglichst wenig von eigenen Auto-Innenraum zu sehen ist.

  • Bogdan Mileki

    Und nicht vergessen bei flotter Fahrt auf der Autobahn Außenspiegel elektrisch anklappen – das spart Sprit

pixel