So funktioniert die Rettungsgasse bei zwei Fahrstreifen.
So funktioniert die Rettungsgasse bei zwei Fahrstreifen.
 

Rettungsgasse bilden

Bei Stau muss man eine Rettungsgasse bilden. Wie es geht und warum wir es tun sollten.

23.04.2013 Online Redaktion

Auf der Suche nach Bildmaterial zum Thema Rettungsgasse bilden suchte ich im Pressebereich der Asfinag. Dort wurde ich auch fündig. Aber nicht sofort. Denn als erstes bekam ich folgenden Artikel.

„Künftig könnten 800 Videokameras der ASFINAG die Polizei bei der Kontrolle der Rettungsgasse unterstützen.“

Weiter heißt es:

„Unter Einhaltung strenger datenschutzrechtlicher Kriterien sollen es die Videokameras der ASFINAG der Polizei künftig erleichtern, Lenker zu belangen, die die Rettungsgasse ignorieren oder widerrechtlich befahren.“

Das Theoriebuch der Fahrschule ergänzt hierzu: „Wir die Bestimmung nicht befolgt, ist ein Strafmaß von bis zu 726 Euro und bei Behinderung von Berechtigten bis zu 2.180 Euro vorgesehen.“

Wenn das der erste Artikel der Asfinag zur Rettungsgasse ist, fragt man sich schon, ob das Unternehmen die Schwerpunkte richtig setzt. Hätte ich die angedrohte Videoaufnahme erst später erfahren, ich hätte es verstanden.

Video hin, Strafe her, stockt der Verkehr auf Autobahnen (oder Autostraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung), muss eine Rettungsgasse gebildet werden. Einsatzfahrzeuge (Polizei, Krankenwagen, Feuerwehr) kommen so schneller zum Unfallort. Und Staatsoberhäupter schneller zum Flughafen.

Bei Fahrbahnen mit zwei Fahrstreifen pro Richtung müssen die Autos auf der linken Spur möglichst weit nach links fahren, die auf der rechten Spur möglichst weit nach rechts, damit in der Mitte die Rettungsgasse entsteht.

Bei Fahrbahnen mit drei oder mehr Fahrstreifen für eine Richtung, wird die Gasse zwischen dem äußerst linken und dem daneben liegenden Fahrstreifen gebildet.

Hier einmal zwei Bilder von Verkehrssituationen mit drei dazugehörigen Prüfungsfragen.

Prüfungsfrage Nummer eins.

Prüfungsfrage Nummer eins.

1) Sie fahren auf einer Autobahn. Die vor Ihnen fahrenden Fahrzeuge werden plötzlich langsamer. Wie verhalten Sie sich?

a) Sobald ich erkenne, dass die Kolonnen nur mehr mit Schrittgeschwindigkeit weiterfahren, lenke ich mein Fahrzeug zum linken Fahrbahnrand.
b) Sobald ich erkenne, dass die Kolonnen nur mehr mit Schrittgeschwindigkeit weiterfahren, lenke ich mein Fahrzeug zum rechten Rand des Fahrstreifens.
c) Ich warte ab, ob alle Fahrzeuge auf meinem Fahrstreifen zur Seite fahren. Erst dann fahre ich zum linken Fahrbahnrand.
d) Ich halte in der selben Spur an, wie das Fahrzeug vor mir

2) Die vor Ihnen fahrenden Fahrzeuge werden plötzlich langsamer. Warum müssen Sie eine Rettungsgasse bilden?

a) Weil der Verkehrsfluss zu stocken beginnt
b) Weil ich auf einer Autobahn bzw. Autostraße fahre
c) Damit Einsatzfahrzeuge nicht behindert werden
d) Damit Einspurige leichter vorfahren können

Und hier Bild Nummer zwei für Frage Nummer drei:

Prüfungsfrage Nummer zwei.

Prüfungsfrage Nummer zwei.

3) Sie fahren auf einer Autobahn. Der Verkehr beginnt zu stocken. Wie verhalten Sie sich?

a) Ich achte besonders auf die Fahrzeuge vor mir
b) Ich fahre zum linken Rand meines Fahrstreifens
c) Ich fahre zum rechten Rand meines Fahrstreifens
d) Ich fahre in der Mitte meines Fahrstreifens weiter

 

Antwort Frage 1)

Ausschließlich Antwort a) ist richtig. Sie müssen Ihr Fahrzeug zum linken Rand steuern.

 

Antwort Frage 2)

Abgesehen von d) müssen Sie hier alles ankreuzen, um die Frage richtig zu beantworten. Heißt: Sie bilden eine Rettungsgasse, weil der Verkehrsfluss zu stocken beginnt, logischerweise, weil Sie auf einer Autobahn bzw. Autostraße fahren und um Einsatzfahrzeuge nicht zu behindern.

 

Antwort Frage 3)

Wäre dies die Führerscheinprüfung, hätten Sie a) und c) ankreuzen müssen. Denn einerseits gilt es, auf die vorausfahrenden Autos zu achten, andererseits müssen Sie eigenständig genug sein, um zum rechten Rand Ihres Fahrstreifens zu fahren.

  • manfred kiefer

    hallo Christian seidl

    bitte übersende mir deine em@il-adresse, damit ich dir eine effizienten lösungsansatz schicken kann.

    Manfred.kiefer@a1.net

    lg aus thondorf mki

pixel