Mitführpflichten in Österreich

Diese Gegenstände müssen bei Autofahrten in Österreich mit an Bord – Mitführpflichten variieren von Land zu Land

08.07.2016 Online Redaktion
Wer in Österreich mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, muss bestimmte Gegenstände mitführen. Wer die Mitführpflichten missachtet, muss bei einer Kontrolle mit Geldstrafen rechnen.

Mitführpflichten in Österreich

  • Bei allen Fahrten mit allen Kraftfahrzeugen muss staubdicht verpacktes, gegen Verschmutzungen geschütztes Verbandszeug mitgeführt werden, das zur Wundversorgung geeignet ist. Siehe auch: Autoapotheke
  • Bei Fahren in mehrspurigen Kraftfahrzeugen müssen ein Pannendreieck und geeignete Warnkleidung mit an Bord. Die Warnkleidung muss der ÖNORM EN 471 entsprechen. Diese sieht mehrere Möglichkeiten vor, z.B. reflektierende Warnweste, Overall, Jacke, Hose oder auch nur einen Überwurf mit entsprechenden reflektierenden Streifen. Entsprechen sie der ÖNORM, gelten alle diese Kleidungsstücke als geeignet – in der Regel werden aber Warnwesten verwendet.
  • Obwohl nur das Mitführen von Warnkleidung für den Lenker vorgeschrieben ist, empfiehlt es sich, auch mit alle Mitfahrenden eine Warnweste einzupacken. Wer bei einer Kontrolle keine der ÖNORM entsprechende Warnkleidung vorweisen kann, muss mit einer Geldstrafe ab 14 Euro rechnen. Wird die Warnwesten-Tragepflicht missachtet, reicht der Strafrahmen bis zu 5.000 Euro.
  • Führerschein und Zulassungsschein müssen immer mitgeführt werden.

Bei Autoreisen ins Ausland: Länderspezifische Mitführpflichten beachten

Achtung bei Reisen ins Ausland: Die Mitführpflichten können von Land zu Land variieren. So muss beispielsweise in Lettland, Estland, Litauen, Bulgarien, Griechenland, Rumänien und der Türkei ein Feuerlöscher mit an Bord. In Mazedonien und Serbien ist das Mitführen eines Abschleppseils verpflichtend, in Spanien das Mitführen eines Ersatzreifens. In Kroatien, Slowenien, Montenegro und Russland muss ein Ersatzlampenset mitgeführt werden.

Vor einer Autoreise ins Ausland solltet ihr euch also immer über die im jeweiligen Land geltenden Mitführpflichten informieren. Diese gelten übrigens auch bei Mietwagen.

pixel