garage einparken richtig tipp (1)
 

Das Auto richtig in der Garage einparken

Nicht immer einfach: Richtig einparken in der Garage. Wir geben euch Tipps für die optimale Benutzung einer Park-Garage.

12.09.2015 Online Redaktion

Einparken gehört zu den schwierigen Aufgaben im Straßenverkehr, nicht nur für Fahranfänger. Eine Steigerung zum Laternen-Parken ist die Park-Garage. Ob über der Erde oder drunter: Die Bauherren achten auf maximale Platz-Ausbeute – entsprechend eng sind die Garagen. Dazu kommt, dass der Grundriss einer Garage prinzipiell schwer kompatibel ist mit dem eines Wohn- oder Bürogeschosses – entsprechend verwinkelt und mit Säulen verstellt sind die Garagen.

Vorteile und Nachteile von Garagen

Der offensichtlichste Vorteil einer Garage ist, dass das Auto vor Wind und Wetter geschützt ist. Bei Regen kommt man trocken aus dem Auto, bei Schneefall muss man nicht nach kurzer Parkdauer das Auto ausgraben. Außerdem sind Parkgaragen oft überwacht und damit sicherer als das Parken auf der Straße. In jedem Fall kann ein Dieb nicht einfach mit dem Auto wegfahren. Natürlich sollte man auch hier niemals Wertgegenstände offen im Auto liegen lassen.

garage einparken richtig tipp (3)
© Bild: Andreas Kolbábek

Ein Nachteil von Garagen sind freilich die Kosten. Unser Tipp: Achtet darauf, ob ihr mit eurer ARBÖ- oder ÖAMTC-Karte Rabatt bekommt! Viele Garagen reduzieren den Preis um 10%, wenn ich nach dem Parkticket eure Mitgliedskarte in den Automaten schiebt.

Garage mit Kreditkarte Zahlen

Übrigens: Bei vielen Garagen könnt ihr am Einfahrts-Schranken eure Kreditkarte einschieben, anstatt ein neues Ticket zu ziehen. Bei der Ausfahrt spart ihr euch so den Gang zum Kassen-Automaten und müsst nur am Ausfahrts-Schranken wieder die Kreditkarte hineinstecken.

Rempler in der Garage vermeiden

Streifen und Putzschäden gehören zum gewohnten Bild von Kurven, Rampen und Säulen in Garagen. Damit euer Auto keine Linie dazu zeichnet, heißt es aufpassen. Fahrt Kurven möglichst weit aus, anstatt sie zu streifen. Achtet beim Einparken auch auf auskargende Anbauteile (Außenspiegel). Neben einer Einparkhilfe unterstützen euch auch die Scheinwerfer dabei, die Entfernung der Ecken zur Wand einzuschätzen. Zuletzt: Lieber einmal reversieren, als einen Lackschaden riskieren.

garage einparken richtig tipp (6)
© Bild: Andreas Kolbábek

Der Fairness halber: Ordentlich parken

Ihr bezahlt für die Benutzung der Parkgarage – und zwar für genau einen Parkplatz. Also sorgt dafür, dass ihr auch nur einen Platz verwendet und sowohl für euch selbst, als auch für die Autos links und rechts genug Platz zum Ein- und Aussteigen bleibt. Unumgänglich bei dieser Übung: Gerade einparken, nicht schief.

Gegengleich einparken

Um den Parkraum optimal zu nutzen, solltet ihr gegengleich einparken. Das heißt: Heck neben Front neben Heck neben Front. So sind immer zwei linke (Einstiegs-)Seiten nebeneinander und (auf der anderen Seite) zwei rechte (Beifahrer-)Seiten. An den Fahrerseiten kann so mehr Platz zum Ein- und Aussteigen gelassen werden. Haltet aber auch auf der rechten Seite so viel Platz frei, dass die Außenspiegel aneinander vorbeikommen oder klappt die Spiegel ein.

Rückwärts-Einparken, so wird’s gemacht

Wer Angst hat vorm Rückwärts-Einparken: Mit etwas Übung ist das Einparken nach hinten leichter als das nach vorne, besonders in engen Garagen. Die Hinterräder werden so nämlich präzise in die Lücke geführt, während sie beim Vorwärts-Einparken einfach dem Vorderwagen nachschleifen. Übrigens: Das Lenken im Stand geht leichter, wenn ihr nicht voll auf der Bremse steht

garage einparken richtig tipp (5)
© Bild: Andreas Kolbábek

Und wie ist das jetzt mit dem Gas-Auto?

An vielen Garagen-Einfahrten hängt noch immer ein Schild, dass die Einfahrt mit Gasfahrzeugen verboten ist. Dies betrifft vor allem LPG-Fahrzeuge, die mit Flüssiggas (Propan/Butan) fahren. Dieser Treibstoff ist schwerer als Luft und verbleibt daher bei Lecks in der Treibstoff-Anlage als unsichtbare, brennbare Insel in der Garage. Erdgas (CNG) hingegen ist leichter als Luft. Sollte Erdgas aus einem Auto austreten, steigt es auf und wird mit der Lüftung abgesaugt.

Einfahrt mit Gas-Autos

Prinzipiell gilt: Verbietet der (private) Garagen-Betreiber allgemein die Einfahrt mit Gas-Autos, so sollte dem Folge geleistet werden. Mittlerweile sind jedoch viele Schilder spezifiziert und verbieten nur mehr die Einfahrt mit LPG-Fahrzeugen.

Ein paar Basic-Tipps zum Abschluss

  • Keine Wertgegenstände im Auto sichtbar lassen
  • Bei großen Garagen das Stockwerk und die Parkplatz-Nummer notieren
  • Nicht das Einfahrts-Ticket im Auto vergessen
pixel