So nicht! Wir sagen euch, wie ihr euer Auto im Internet richtig inseriert.
 

7 Tipps für den Gebrauchtwagenverkauf im Internet

Dank dem Internet ist es so einfach wie noch nie, ein Auto zu verkaufen. Mit diesen Tipps findet ihr online einen Käufer für euren Gebrauchtwagen.

11.06.2016 Online Redaktion

Ihr wollt euer Auto im Internet verkaufen? So geht’s!

1. Die Fotos

Der erste Eindruck zählt – das gilt auch für den Autoverkauf im Internet. Das Aushängeschild eures Inserates sind aussagekräftige Fotos. Mindestens 2-4 Außenaufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln und 2 Bilder vom Innen- und Motorraum sind notwendig, um den potenziellen Käufern einen adäquaten Eindruck von eurem Auto zu vermitteln. Es empfiehlt sich, das Fahrzeug innen und außen gründlich zu reinigen, bevor ihr zur Kamera greift. Die Aufnahmen sollten im Tageslicht gemacht werden.

Wie ihr richtig gute Bilder von eurem Gebrauchtwagen macht erfahrt ihr hier

2. Die Beschreibung

Bei der Beschreibung eures Autos dürft ihr ruhig ein wenig ins Schwärmen kommen – immerhin wollt ihr das gute Stück verkaufen. Vorteile wie ein geringer Verbrauch oder in letzter Zeit durchgeführte Reparaturen sollten unbedingt aufgelistet werden. Viele potenzielle Käufer interessieren sich auch dafür, wann Zahnriemen und Wasserpumpe zuletzt erneuert wurden. Übertreiben oder Mängel verschweigen solltet ihr aber nicht, damit nur tatsächliche Interessenten angesprochen werden. Generell solltet ihr das Auto so detailliert wie möglich beschreiben; Basics wie Baujahr, Fahrzeugtyp, Kilometerstand und Zustand müssen aber auf jeden Fall ins Inserat.

Wie ihr richtig gute Texte für euer Gebrauchtwageninserat schreibt erfahrt ihr hier

3. Der Rundumcheck

Stellt euch vor, ihr würdet das Auto als Interessent besichtigen. Worauf würdet ihr achten? Überprüft das Fahrzeug noch einmal auf Herz und Nieren, bevor ihr es zum Verkauf anbietet, damit es bei der Besichtigung zu keinen bösen Überraschungen kommt.

Wollt ihr bei uns euren Gebrauchtwagen inserieren? Kein Problem, erstellt hier euer Inserat

4. Der Preis

Bevor ihr einen Preis festlegt, solltet ihr euch über Konkurrenzangebote informieren. Wie viel verlangen andere Verkäufer für vergleichbare Modelle? Wenn ihr euch auf einen Preis festgelegt habt, könnt ihr versuchen, euer Auto beim ersten Versuch um 5-10 Prozent teurer zu inserieren. So bekommt ihr ein Gefühl für die Nachfrage und könnt im besten Fall sogar ein paar hundert Euro mehr herausholen als geplant. Zudem versuchen viele Interessenten, trotz Fixpreis noch zu verhandeln – wenn ihr von vorne herein einen kleinen „Puffer“ einplant, könnt ihr den potenziellen Käufern gegebenenfalls auch ein Stück weit entgegenkommen, ohne Einbußen hinnehmen zu müssen.

5. Die Plattformen

Wenn ihr euer Auto so schnell wie möglich an den Mann bringen wollt, solltet ihr es gleich auf mehreren Plattformen parallel inserieren. willhaben.at, derStandard.at, Autoscout24.at, gebrauchte.at oder unser Autorevue Marktplatz sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, euer Auto kostenlos im Internet zum Verkauf anzubieten. Achtet darauf, eure Anzeigen immer wieder zu erneuern, damit sie stets weit vorne bei den Suchergebnissen gelistet werden. Je nachdem, wie eilig ihr es mit dem Verkauf habt, solltet ihr die Anzeige überarbeiten und gegebenenfalls den Preis anpassen, wenn sich längere Zeit keine Interessenten melden.

6. Der Verkauf

Bevor das Auto den Besitzer wechselt, gibt es noch eine wichtige Formalität zu erledigen: Den Kaufvertrag. Eine Vorlage findet ihr auf unserer Website zum kostenlosen Download. Druckt den Kaufvertrag 2 Mal aus und füllt ihn gewissenhaft aus, bevor der Verkäufer kommt. Nachdem der Vertrag von beiden Seiten geprüft und unterzeichnet wurde, verbleibt ein Exemplar beim Verkäufer, eines beim Käufer. Neben dem Datum sollte im Kaufvertrag auch die Uhrzeit angeführt werden, damit die Verantwortlichkeiten im Falle eines kurz nach dem Erwerb vom Käufer verursachten Unfallschaden zweifelsfrei geklärt sind. Informiert eure Versicherung und die Zulassungsstelle, wenn der Verkauf abgeschlossen ist.

7. Die Bezahlung

Wir empfehlen, mit dem Käufer im Vorfeld die Barzahlung des gesamten Kaufpreises bei der Fahrzeugübergabe zu vereinbaren. In diesem Fall bekommt der Käufer nach der Entrichtung des Kaufpreises eine von euch unterzeichnete Quittung. Falls ihr euch auf andere Zahlungsmodalitäten einigt, haltet diese detailliert im Kaufvertrag fest. Lasst euch einen Ausweis vom Käufer zeigen und fertigt eine Kopie davon an.

The (happy) End

Wenn ihr euer Auto erfolgreich verkauft habt, achtet darauf, alle Inserate von allen Plattformen zu löschen bzw. als „verkauft“ zu markieren.

pixel