vaduz
 

Autofahren in Liechtenstein: Das ist zu beachten

Mitführpflichten, Alkoholbestimmungen, Geschwindigkeitsbegrenzungen: Was man wissen sollte, wenn man in Liechtenstein mit dem Auto unterwegs ist.

17.12.2015 Online Redaktion

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

  • Im Ortsgebiet 50 km/h, Mopeds: 30 km/h
  • Außerhalb des Ortsgebiets: 80 km/h, Pkw mit Anhänger über 1 t: 60 km/h, Mopeds: 30 km/h
  • Auf der Autobahn: 100 km/h, Pkw mit Anhänger bis 1 t: 80 km/h, Pkw mit Anhänger über 1 t: 60 km/h

Lichtpflicht

Alle Fahrzeuge müssen in Liechtenstein auch tagsüber mit Licht fahren.

Mitführpflichten

Pkw müssen ein Warndreieck, eine Warnweste und Verbandszeug mitführen.

Alkoholbestimmungen

In Liechtenstein gilt die 0,8 Promille-Grenze.

Telefonieren beim Fahren

Das Telefonieren während des Fahrens ist nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt.

Winterreifen

In Liechtenstein gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Bei winterlichen Wetterbedingungen wird die Verwendung von Winterreifen aber dringend empfohlen. Wer bei winterlicher Witterung mit Sommerreifen in einen Unfall verwickelt ist, kann mit haftbar gemacht werden.

Die Verwendung von Schneeketten kann auf bestimmten Strecken durch Beschilderung angeordnet werden.

Die Verwendung von Spike-Reifen ist von 1. November bis 30. April erlaubt. Dieser Zeitraum kann – je nach Wetter – auch ausgedehnt werden. Für Fahrzeuge mit Spike-Reifen gilt ein Tempolimit von 80 km/h.

Maut/Vignette

In Liechtenstein gibt es keine Autobahnen und somit keine Maut.

pixel