1/41
 

Mitsubishi L200: Mit allen Wassern gewaschen

Wir fahren den Mitsubishi L200 zu zwölf Seen, um ihm die Pflege zu geben, die ihm gebührt.

25.04.2016 Werbepartner

Fetzen verzweifelter Telefonate durchbrechen die Stille. Irgendwo hinter pittoresken Häuserzeilen rauscht ein Sturzbach unter die Stadt, ansonsten herrscht Stille über dem See. Hallstatt, vier Uhr morgens. Ein Taxifahrer hat gerade einen betrunkenen Fahrgast aus dem Auto geschmissen, während wir an der Sliprampe unseren letzten Kanister mit Seewasser füllen. Der Hallstätter See ist der zwölfte See unserer Tour, die noch schöner wäre, würde man etwas von der Umgebung sehen. Und würde es nicht regnen.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-49
© Bild: Michael Szemes
© Bild: Michael Szemes

Doch die Nacht drückt ein Auge zu, und das andere schläft zu dieser Zeit eh schon, und so können wir ungestört durchs Salzkammergut fahren und Wasserkanister füllen, ohne dass jemand Fragen stellt. Das Ziel: Den Mitsubishi L200 mit allen Wassern zu waschen.

Der japanische Traditions-Pick-Up wurde kürzlich neu aufgelegt mit mehr PKW-Komfort und einem modernen Diesel, ohne etwas von seinen handfesten Talenten zu opfern (siehe auch: hier). Pick-Up-bedingt bleibt das Problem des fehlenden Kofferraums, Reisen werden also besser zu zweit mit vollgeräumter Rückbank absolviert – besonders, wenn die Ladefläche voll ist mit Kanistern.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-35
© Bild: Michael Szemes

Station 1: Traunsee

Das Schloss Ort ragt als Ikone in den See, hell erleuchtet, weil die Dämmerung schon fast zu Ende ist. Die Brücke weist eine Nutzlast von 1,5 Tonnen aus, der Mitsubishi muss also zurückbleiben. Dafür haben wir sie für uns, frei von Hochzeitsgästen und Tagungsbesuchern. Den Wasserkanister von der Brücke abzuseilen, ist freilich nur Show für den Fotografen, Liter macht man so keine (aber neben dem Steg gibt es einen Zugang zum Wasser).

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-01
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-03
© Bild: Michael Szemes

Station 2: Attersee

Wir fallen von der Großalm herab auf den Attersee ein, zwischen den Waldstrichen erahnen wir die Lichter, die sich im Wasser spiegeln. Wir treffen auf den größten See, den Österreich (zur Gänze) hat. Er fasst mehr Wasser als der nahe Chiemsee, da können zwanzig Liter auf oder ab nicht ins Gewicht fallen. Am Südufer gibt es einen lauschigen Jausentisch mit Parkbucht und Badeleiter, letztere kommen zum Einsatz, erstere ist nass.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-04
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-05
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-06
© Bild: Michael Szemes

Station 3: Mondsee

Die Überfahrt zum nächsten Gewässer ist nicht weit, wir wählen die urtümliche Straße entlang des Ostufers, um in die Ortschaft Mondsee zu kommen, die hinter der bekannten Autobahn-Raststätte liegt. Auf den weitläufigen Campingplätzen, die zum Seeufer führen, treffen wir einen Camper-Mitsubishi Typ L300 von historischem Alter. Hoffentlich haben wir die Bewohner mit unserem Gruppenfoto nicht aufgeweckt.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-07
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-09
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-10
© Bild: Michael Szemes

Station 4: Irrsee

Wir kreuzen die Autobahn und erreichen in kaum zehn Minuten den Irrsee. Auch er scheint sehr schön zu sein, sehen tun wir leider nichts außer dem reizvollen Strandbad mit Holzhütten und Kinderspielplatz. Wir nützen die gemütliche Atmosphäre für ein kurzes Abendessen (Schnitzelsemmel, Salat mit Balsamico-Cashews) und einigen uns darauf, hier gerne leben zu würden.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-11
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-12
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-14
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-15
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-16
© Bild: Michael Szemes

Station 5: Wallersee

Wallersee, Matzing am Ostufer. Hier gastiert die Hautevolee – ein kleiner Jachthafen, ein elegantes Hotel, zur Zeit aber keine Menschen. Das Wasser im Hafenbecken ist freilich eher dreckig.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-17
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-18
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-19
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-20
© Bild: Michael Szemes

Stationen 6 und 7: Mattsee und Obertrumer See

Am Mattsee gibt es noch eine Friday Night! Wir treffen junge Leute am Zigarettenautomaten, stören andere, die sich mit ihrem Auto einen stillen Parkplatz gesucht haben und sehen dem (letzten?) Nachtbus nach. Um Punkt 23:40 Uhr werden die Fassadenlichter abgedreht, wir besinnen uns unserer Aufgabe. Mattsee und Obertrumer See sind an einer Stelle nur durch die Bundesstraße getrennt, aber dennoch verbunden durch einen Bach. So erdreisten wir uns, an dieser Stelle das Wasser von zwei Seen auf einmal zu nehmen. Mitsamt wunderschöner Lichtspiele an der Betondecke der Brücke.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-22
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-25
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-28
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-27
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-26
© Bild: Michael Szemes

Station 8: Grabensee

Der Grabensee ist gar nicht so leicht zu finden, wenn man keine Zeit hat, gemütlich das ganze Ufer abzutasten. Ein Feldweg beweist zwar die Geländegängigkeit des L200, führt jedoch ins Leere. Weil es schon spät ist und die Spaziergänger im Bett liegen, pirschen wir uns über einen Gehweg ans Ufer. Es folgt die Etappe nach Salzburg, begleitet von den verstörenden Techno-Kompositionen des Hamburger Künstlerkollektivs HGich.T. Das gibt den Almhütten, Industriebauten und Einkaufszentren einen würdevoll-entrischen Rahmen.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-31
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-32
© Bild: Michael Szemes

Stadtetappe Salzburg

Wir unterstützen die lokale Wirtschaft durch Cappuccino im Pappbecher und die Stadtkasse dank einer Radarfalle. Kurzzeitiges Stimmungstief (trotz Milchschaum). Also schnell weiter.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-34
© Bild: Michael Szemes

Station 9: Red Bull

Wenn Österreichs Lifestyle-Marke Nummer eins schon so einladend am Weg liegt, können wir sie kaum links liegen lassen: Stiere eilen in Bronze erstarrt aus dem Firmengebäude von Red Bull, einer Ansammlung von Kegeln in Glas und Metall. Der Reiz guter Architektur zeigt sich oft erst im Dunkeln. Dort, wo der umgebende Teich fast bis an die Bundesstraße reicht, stellen wir fest, dass er auch nur mit Wasser gefüllt ist, und nicht mit Energydrink. Aber gut, sonst könnten wir wahrscheinlich überhaupt nimmer schlafen.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-39
© Bild: Michael Szemes

Station 10: Fuschlsee

Fuschl am See ist nicht sehr gastfreundlich: Während wir auf einem Parkplatz unsere Kanister neu verzurren, geht die Straßenbeleuchtung aus. Es scheint aber ein hübscher Fleck zu sein.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-36
© Bild: Michael Szemes

Station 11: Wolfgangsee

Vom Land Salzburg übersetzen wir nach Oberösterreich. Friedlich liegen die engen Altstadtgassen von St. Wolfgang am Seeufer. Das weiße Rössl ist Kult und deshalb Pflicht, die Seeterrasse leider geschlossen. Wir genießen trotzdem den Seeblick, zusammen mit dem Auto. Um Ruhestörung zu vermeiden, rollen wir vom Hauptplatz zum Ufer ohne Motor. Nur ein Brunnen pritschelt unbeirrt durch die Nacht.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-40
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-41
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-42
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-43
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-44
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-45
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-46
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-47
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-48
© Bild: Michael Szemes

Station 12: Hallstätter See

Gut, dass der Mitsubishi so umsichtig dimensioniert ist: 15 Zentimeter mehr und wir wären an der engsten Stelle der Seestraße steckengeblieben. So aber: Die volle Idylle der Altstadtfassaden ohne Touristen, ohne sonstige Verkehrsteilnehmer. Ein letztes Mal tauchen wir den Kanister ins Wasser und inhalieren den Duft des Kräuterlimonade, den die entweichende Luft verströmt. Kurz lauschen wir den verzweifelten Telefonaten, dann machen wir uns auf den Weg durch den gespenstigen, einspurigen Tunnel zu unserem Nachtquartier in Ramsau am Dachstein.

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-49
© Bild: Michael Szemes
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-50
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-54
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-55
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-57
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-58
© Bild: Michael Szemes

Zeit, etwas über das Auto nachzudenken: Der L200 gefällt mit seiner rustikalen Aufrichtigkeit: Hier wird nichts so schnell durchgesessen sein oder abfallen. Jedes Teil frönt seiner Haltbarkeit. (Wahrscheinlich deswegen fühlt sich der lederne Schalthebel sehr nach Plastik an.) Überrascht hat uns das verbindlich-unterhaltsame Fahrverhalten (Evo grüßt) und die mächtige Soundanlage. Wenn man etwas reklamieren möchte, dann die zahllosen Piepstöne (Bluetooth gekoppelt, Spur verlassen, Gurt nicht angelegt, Motor gestartet) und das Navi, dessen Bedienkonzept eher willkürlich ist. Aber wer braucht schon ein Navigationssystem – die Zielgruppe kennt ihre Einsatzgebiete.

Und was ist jetzt mit der Autowäsche?!

Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-62
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-64
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-65
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-67
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-69
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-71
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-70
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-63
© Bild: Michael Szemes
Mitsubishi-L200-mit-allen-wassern-gewaschen-73
© Bild: Michael Szemes

pixel