loose-tie
 

Loose Tie: Die Krawatte lockern und Krebs vorbeugen

Schneller, lauter, stärker – vielen Männern macht Autofahren erst dann richtig Spaß, wenn ihr Fahrzeug viel hermacht. Wenn sich die Köpfe der Passanten beim Vorbeigehen neugierig drehen, steigt der Stolz. Doch Männlichkeit zeigt sich nicht nur durch möglichst viele PS unter dem Gesäß, sondern ebenso durch eine gesunde Prostata. Da viele Männer allerdings regelrechte Vorsorge-Muffel sind, hat die Österreichische Krebshilfe die Kampagne Loose Tie ins Leben gerufen.

11.04.2016 Werbepartner

Früherkennung ab 45 Jahren empfehlenswert

Prostatakrebs ist in Österreich die Krebserkrankung, die beim Mann am häufigsten auftritt: Rund 4.800 Erkrankungen werden jedes Jahr diagnostiziert. Ungefähr 1.200 Männer sterben jährlich an dieser Krebsart.

Immerhin: Fast 80 % der zwischen 30- und 49-jährigen Männer wissen, dass sie die Möglichkeit haben, zur Prostatakrebs-Früherkennung zu gehen. Allerdings nimmt nur ungefähr ein Drittel von ihnen tatsächlich diese Untersuchung in Anspruch. (Quelle: Spectra, Krebs in Österreich, 2015)

Die Tastuntersuchung der Prostata ist immer noch mit Scham verbunden, sodass Männer sie häufig vermeiden. Allerdings dauert sie nicht lange und ist in Kombination einer Kontrolle bestimmter Tumormarker durch eine Blutabnahme eine zuverlässige Methode, um Prostatakrebs zu diagnostizieren.

Wie viele andere Krebsarten macht sich der Prostatakrebs erst dann bemerkbar, wenn die Erkrankung bereits weit vorgeschritten ist. Schwierigkeiten beim Wasserlassen gehört zu den wichtigen Symptomen, allerdings kann sich auch eine gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse dahinter verbergen. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist der Gang zum Urologen ratsam.

Männer ab 45 Jahren sollten die Früherkennung regelmäßig in Anspruch nehmen, da ab diesem Alter die Wahrscheinlichkeit für Prostatakrebs steigt.

Loose Tie – mit der lockeren Krawatte ein Zeichen setzen

Um die Prostatavorsorge ab 45 Jahren in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, hat die Österreichische Krebshilfe bereits 2015 gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Urologie die Kampagne Loose Tie ins Leben gerufen.

Loose Tie – das ist die gelockerte Krawatte, die die Männer auf lässige Weise daran erinnern will, die Früherkennung in Anspruch zu nehmen. Besonders, da sich Prostatakrebs im Frühstadium gut behandeln lässt, ist es ratsam, den Urologen aufzusuchen.

Die Krawatte, die ganz locker um den Hals gebunden ist, setzt somit Zeichen! Viele Promis haben sich der Kampagne bereits angeschlossen, ihre Krawatte gelockert und ein Foto von sich ins Internet gestellt.

Mitmachen und Teil der Bewegung sein!

Die Leser von Autorevue.at können sich nun anschließen und andere Männer auf die Wichtigkeit der Prostatakrebs-Früherkennung ab 45 Jahren hinweisen. Auf LooseTie.at laden sie ein Foto von sich hoch, fügen per Animation eine lockere Krawatte hinzu und sind somit Teil dieser Bewegung.

Die Bilder der „Loose Tie“-Träger werden nicht nur auf der Homepage, sondern ebenso auf Facebook veröffentlicht. Die Hashtags #LooseTie und #Prostatavorsorge sorgen dafür, dass alle Beiträge in den sozialen Netzwerken schnell zu finden sind. So lassen sich möglichst viele Männer erreichen und motivieren, den wichtigen Gang zur Früherkennung zu gehen.

loose_tie_seeding

Mehr zum Thema
pixel